In Einzelteilen: Magic Keyboard, Magic Trackpad 2 und Magic Mouse 2

Holger Eilhard 1

Nachdem iFixit bereits gestern den neuen iMac in seine Bestandteile zerlegt hatte, folgen heute gleich drei neue Apple-Geräte, die sich den Schraubendrehern und Plastik-Spachteln von iFixit geschlagen geben mussten.

In Einzelteilen: Magic Keyboard, Magic Trackpad 2 und Magic Mouse 2
Bildquelle: iFixit.

In den neuesten Teardowns gelangten nun Magic Keyboard, Magic Trackpad 2 und Magic Mouse 2 auf den Präsentierteller von iFixit. Wie schon bei anderen Geräte aus dem Hause Apple setzt der Hersteller auch bei den jüngsten Eingabegeräten auf eine satte Portion Kleber, der bei möglichen Problemen außerhalb der Garantie einer Reparatur im Wege steht.

Entsprechend negativ fallen auch die Urteile von iFixit über die Reparierbarkeit der drei Geräte aus, die nun allesamt über integrierte Akkus verfügen. Während diese bei den drei Eingabegeräten im Fall der Fälle gewechselt werden können, muss sich der geneigte Anwender beim Versuch dessen seinen Weg durch diverse Ebenen von Kleber bahnen.

Die „Repairability Scores“ von iFixit sehen wie folgt aus:

  • Magic Keyboard: 3 von 10 Punkten
  • Magic Trackpad 2: 3 von 10 Punkten
  • Magic Mouse 2: 2 von 10 Punkten

Apple hatte Magic Keyboard, Magic Trackpad 2 und Magic Mouse 2 erst vor wenigen Tagen zeitgleich mit dem neuen 21,5-Zoll- und 27-Zoll-iMac vorgestellt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung