Wie ließe sich der Apple Pencil noch verbessern? Ein Apple-Patentantrag beschreibt Sensoren, die erkennen, wie fest der Benutzer den Stift anfasst und wie er seine Finger am Stift bewegt.

 

Apple Pencil

Facts 

Der schon im Dezember 2014 eingereichte Patentantrag beschreibt einen „Stylus“-Stift, der an seiner Oberfläche über mehrere Touch-Sensoren verfügt. Diese könnten sowohl die Finger-Position als auch Finger-Bewegungen und die Druckintensität ermitteln.

Mit Bewegungen auf der Stift-Oberfläche könnte der Benutzer beispielsweise scrollen, mit Rotationsbewegungen könnte er ein Objekt auf der Display-Oberfläche bewegen, ein festeres Anfassen des Stiftes könnte wie ein „Klick“ verstanden werden. Letztendlich wäre der neue Apple Pencil eine Mischung aus dem bisherigen Stift und Apples Magic Mouse, die auch zahlreiche Befehle über ihre Touch-Sensoren ermöglicht.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
AirPods ziemlich „angespitzt“: Apple Pencil Sharpener schenkt uns ein Lächeln

Wie bei Apple-Patenten üblich ist unklar, ob das Unternehmen tatsächlich an einem entsprechenden Produkt arbeitet. Interessant ist die Idee aber allemal.

Apple Pencil: Funktionen des Stifts

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).