Apple TV: Analyst sieht großes Potential als Spielekonsole

Florian Matthey 30

Im September könnte Apple neben dem iPhone 6s auch ein neues Apple TV vorstellen - allerdings zunächst ohne eigenen TV-Streaming-Dienst. Ein Analyst glaubt, dass eine Öffnung für Apps ohnehin die wichtigere Neuerung wäre.

Apple TV: Analyst sieht großes Potential als Spielekonsole

Der Analyst Rod Hall von J.P. Morgan glaubt, dass sich die Öffnung des Apple TV für Apps für Apple vor allem finanziell lohnen würde. Der Grund: Damit würde das Gerät zu einer Spielekonsole, die es mit der PlayStation 4, der Xbox One oder der Wii U aufnehmen könnte. Hall rechnet in seinem Schreiben an Investoren vor: Alleine fünf Prozent des internationalen Videospiele-Marktes würden für Apple zwei Prozent mehr Gewinn pro Aktie bedeuten. Mit einem TV-Streaming-Dienst, der 40 Dollar im Monat kostet, wären, so der Analyst, nur 1,4 Prozent pro Aktie im Kalenderjahr 2016 möglich.

Natürlich könnte Apple das Apple TV sowohl zu einer Streaming-Set-Top-Box als auch zu einer Videospielekonsole machen. Letztere würde zwar in Sachen Leistungsfähigkeit nicht mit den Konsolen der aktuellen Generation mithalten können. Hall verweist aber darauf, dass die Leistungsfähigkeit des Grafikprozessors im Apple-A8X-Chip auf Augenhöhe mit dem Grafikchip der PlayStation 3 liegt. Sollte Apple gar den neuen Apple-A9-Chip im neuen Apple TV verbauen, wäre die Leistungsfähigkeit noch deutlich höher.

Dass sich eine Öffnung des Apple TV für Apps vor allem für Spiele lohnen würde, ist offensichtlich - dementsprechend macht das Gerücht auch schon seit Jahren die Runde. Bisher ist Apple diesen Schritt aber noch nicht gegangen. Ob es sich im Herbst ändern wird, bleibt abzuwarten.

Es wäre übrigens nicht der erste Versuch des Unternehmens, auf dem Videospiele-Markt Fuß zu fassen: In den 1990er Jahren gab es mit „Pippin“ sogar eine eigene Apple-Konsole auf Basis des Mac OS. Das Gerät hatte keinen nennenswerten Erfolg und wurde schnell wieder eingestellt. Heute wäre Apple dank der App-Store-Infrastruktur und der Rolle des iPhone, iPad und iPod touch auf dem Spiele-Markt sicherlich besser vorbereitet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung