Apple TV: So lassen sich 8- und 16-Bit-Konsolen-Emualtoren ohne Jailbreak installieren

Florian Matthey 1

Kann das neue Apple TV Spielekonsolen ersetzen? Zumindest solche aus dem 8- und 16-Bit-Zeitalter: Mittlerweile gibt es Emulatoren für die jüngste Generation des Gerätes, die sich ganz ohne Jailbreak installieren lassen. Eine Anleitung beschreibt, wie’s geht.

Ars Technica beschreibt, wie sich eine Version des MAME-Arcade-Emulators und vor allem der 16-Bit-Konsolen-Emulator Provenance auf dem neuen Apple TV installieren lassen. Letzterer kann unter anderem NES-, Super-Nintendo-, Sega-Master-System-, Sega-Mega-Drive- und Game-Boy-Spiele abspielen.

Apple lässt wie beim iOS keine Emulatoren im App Store zu – wohl aus dem Grund, dass die Anbieter von Spielen (also ROMs) streng genommen Urheberrechtsverletzungen begehen, auch wenn die Spiele-Anbieter diese bei älteren Titeln zu einem gewissen Maße tolerieren – immerhin sind Super-Nintendo- oder Mega-Drive-Spiele schon lange nicht mehr offiziell erhältlich. Doch wie bekommt man die Emulatoren dann aufs Apple TV, wenn kein Jailbreak vorgenommen werden soll?

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Streaming-Dienst Apple TV+: Mit diesen Shows will Apple Netflix schlagen

Der Trick: Benutzer können sich bei Apple für einen kostenlosen Entwickler-Account anmelden, Xcode 7 auf einem Mac installieren und die Emulatoren dann selbst kompilieren. Im Anschluss können sie die Spiele dann mit einem USB-A- auf USB-C-Kabel aufs Apple TV übertragen. Außerdem sollte ein Spiele-Controller fürs Apple TV vorhanden sein, da sich herkömmliche Controller mit der Siri Remote nur unbefriedigend simulieren lassen. Wie das Kompilieren funktioniert, verrät das Entwickler-Team von Provenance.

Xcode
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung