Keine Updates mehr für Disney Infinity 3.0: Apple TV als Spielekonsole gescheitert?

Florian Matthey 10

Versagt das Apple TV als Spielekonsole? Disney hat schon nach wenigen Monaten angekündigt, das Spiel „Disney Infinity 3.0“ in der Apple-TV-Version nicht mehr weiterentwickeln zu wollen.

Disney verkauft sein Spiel Disney Infinity 3.0, ein Action-Adventure mit Star-Wars-Figuren, seit einigen Monaten auch fürs Apple TV – sogar in einem „Starter Pack“ mit Figuren, Bluetooth-Basis-Station und Bluetooth-Controller für Apples Set-Top-Box. Disney ist durch die Pixar-/Steve-Jobs-Verbindung auch heute noch ein mit Apple befreundetes Unternehmen – immerhin sitzt Disney-CEO Bob Iger weiterhin im Apple-Verwaltungsrat.

Umso überraschender kommt die Ankündigung des Unternehmens, Disney Infinity 3.0 fürs Apple TV nicht mehr weiterentwickeln zu wollen – wohl aber für alle anderen Plattformen. Das bedeutet unter anderem, dass das Spiel mit keinen weiteren Action-Figuren mehr kompatibel sein wird. Einige Kunden hatten sich sogar schon neue Marvel-Battleground-Figuren gekauft, um sie mit dem Spiel zu benutzen; das wird in der Apple-TV-Version nicht möglich sein.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Streaming-Dienst Apple TV+: Mit diesen Shows will Apple Netflix schlagen

Die Entscheidung lässt sich eigentlich nur so erklären, dass die Verkaufszahlen der Apple-TV-Version derart niedrig waren, dass sich die Weiterentwicklung einfach nicht mehr lohnt. Offenbar sind die Verkaufszahlen von Spielen auf der Plattform allgemein so niedrig, dass selbst beliebte Spiele nicht mehr als 100 Dollar Umsatz pro Tag generieren – im Vergleich zu iOS-Spielen ist das verschwindend gering.

Viele Entwickler ärgern sich darüber, dass Apple es ihnen nicht erlaubt, Spiele anzubieten, die einen Bluetooth-Controller voraussetzen. Stattdessen müssen sich alle Spiele mit der Siri Remote steuern lassen. Da diese weder über viele Knöpfe noch ein Steuerkreuz verfügt, ist dadurch die mögliche Komplexität der Spiele sehr eingeschränkt.

Bedienung des Apple TV mit Siri Remote.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung