Siri Remote auf Apple TV startet nur in acht Ländern – aber inklusive Deutschland

Ansgar Warner 6

Zu den coolsten Features von Apple TV 4 gehört eindeutig Siri Remote: doch die sprachgesteuerte Fernbedienerin geht nur in ausgewählten Ländern an den Start. Deutschland gehört zum Glück mit dazu.

Siri Remote auf Apple TV startet nur in acht Ländern – aber inklusive Deutschland

Spannende Filme zu einem bestimmten Thema gezeigt bekommen, einzelne Folgen einer Serie direkt starten, auf Kommando einen Satz zurückspulen, wenn man nichts verstanden hat („Was hat sie gesagt?“): wie man während des Apple Events gestern im Livestream verfolgen konnte, wird Siri auf der neuen Apple TV-Konsole zur smarten Fernbedienerin. Ihr Ohr – besser gesagt das Mikrofon – hat man in der Hand, denn es steckt in der neuen mobilen Fernbedienungs-Einheit, die zugleich als Gamecontroller dient.

Während Apple TV als solches in mehr als 80 Ländern an den Start geht, bleibt Siri Remote aber vorerst einer erlauchten Auswahl von acht Ländern vorbehalten, darunter neben den USA, Großbritannien und Frankreich auch Deutschland. Wie Apple Insider berichtet, belegt das offenbar die an die Entwicklercommunity verschickte Dokumentation zu tvOS, dem neuen Betriebssystem für Apples technisch aufgepeppte Settop-Box.

Apple wird global zwei nahezu identische Versionen der Apple-TV-Konsole ausliefern: eine mit Siri Remote, eine ohne. Wer in Brasilien, China, Indien oder anderswo den Siri-Button auf der Fernbedienung drückt, startet auf diese Weise lediglich eine Search App auf dem Bildschirm, und muss seine Suchbegriffe wohl manuell eingeben. Warum dass so ist, hat Apple bisher nicht begründet. Im Unterschied zu den acht Siri-Remote-Ländern ist Siri auf iPhone und iPad inzwischen in mehr als 30 Ländern verfügbar.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung