Apples Amazon-Echo-Konkurrent offenbar ein Apple TV mit Lautsprecher

Florian Matthey 8

Apple soll angeblich an einem Konkurrenten für Amazon Echo – also an einer Art Siri-Lautsprecher – arbeiten. Jüngsten Gerüchten zufolge handelt es sich dabei einfach um eine neue Version des Apple TV mit integriertem Lautsprecher und Mikrofon.

Apples Amazon-Echo-Konkurrent offenbar ein Apple TV mit Lautsprecher

Venture Beat will Genaueres über Apples Pläne für einen Amazon-Echo-Konkurrenten erfahren haben. Den Quellen der Website zufolge handelt es sich dabei letztendlich um eine neue Version des Apple TV – die Apple mit einem Lautsprecher und einem Mikrofon ausstatten werden.

Amazon Echo ist ein Zimmerlautsprecher, der mit einem intelligentem Spracherkennungs-Assistenten ausgestattet ist. Das Gerät kann auf Zuruf Fragen beantworten und auch mit anderen Geräten im Haushalt kommunizieren. Für letzteres ist das Apple TV auch jetzt schon verantwortlich: Apples Set-Top-Box lässt sich als Hub für Geräte mit HomeKit-Anbindung, also Apples Programmierschnittstelle für elektronische Haushaltsgeräte, verwenden. Mit Google Home arbeitet auch Google an einem ähnlichen Gerät, das ebenfalls über Lautsprecher und Mikrofon verfügt.

Laut Venture Beat soll das neue Apple TV auch eine leistungsfähigere Hardware bekommen, um die Suchanfragen meistern zu können. Das ist etwas überraschend, da das aktuelle Apple TV mit einem Apple-A8-Chip schon über einen ziemlich leistungsfähigen Prozessor verfügt. Jedenfalls müsste Siri aber für ein entsprechendes Gerät erst einmal noch deutlich intelligenter Werden.

Eben das könnte mit der Veröffentlichung des iOS 10 geschehen – angeblich plant Apple auch ein Siri-Entwicklerkit, mit dem Dritte ihre Apps selbst mit dem Spracherkennungsassistenten verbinden können. Die mangelnde Anbindung zwischen Siri und dritten Apps gilt als Hauptkritikpunkt für den Spracherkennungs-Assistenten. Eine gute Umsetzung durch ein Siri-SDK käme vielen Entwicklern sicherlich sehr entgegen.

Bedienung des Apple TV mit Siri Remote.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link