Neue Remote App fürs Apple TV erhältlich

Florian Matthey 6

Schon im Dezember letzten Jahres hatte Apple sie angekündigt, jetzt ist sie endlich da: Die neue Version der Remote App fürs Apple TV. Mit ihr wird ein iPhone oder iPad zu einer Alternative für die Siri Remote.

Apple-TV-Benutzer können sich die neue Remote App jetzt im App Store herunterladen und dann gleich loslegen – die Beta-Versionen der neuen Betriebssysteme sind keine Voraussetzung; die App funktioniert mit dem iOS 9.3.2 und dem tvOS 9.2.2. Mit der App lassen sich aber nicht nur das Apple TV der vierten Generation, sondern auch die Apple-TV-Generationen 2 und 3 bedienen – wobei der Funktionsumfang hier natürlich eingeschränkt ist.

Siri Remote App - 9to5Mac.

In Verbindung mit dem neuen Apple TV lässt sich mit der App der Touchscreen eines iPhone oder iPad so benutzen, wie sich die Touchpad-Oberfläche der Siri Remote zur Fernbedienung der Apple-TV-Benutzeroberfläche nutzen lässt. Auch lassen sich über das iPhone oder iPad Sprachbefehle über Siri eingeben. Es ist sogar möglich, die Bewegungssensoren der Geräte zu benutzen, um Apple-TV-Spiele zu spielen.

Mangels physischer Knöpfe auf dem iPhone- oder iPad-Display funktioniert die Fernbedienung von Spielen in der Regel natürlich nicht so gut wie mit der Siri Remote. Dafür gibt es aber einen entscheidenden Vorteil im Vergleich zur Standard-Fernbedienung: Über die Bildschirmtastatur lässt sich mit dem iOS-Gerät Text eingeben, was mit der Siri Remote nur deutlich langsamer über die Bildschirmtastatur auf dem Fernseher und der Touch-Oberfläche möglich ist.

Ein weiterer Vorteil des iPhone- oder iPad-Displays ist, dass dieses beispielsweise das Cover eines gerade abgespielten Musik-Albums anzeigt. A propos Musik: Die Lautstärke des Fernsehers lässt sich über die Remote App anders als über die Siri Remote steuern – weder über den Bildschirm noch über die Tasten des iPhone oder iPad.

Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Apps für Apple TV.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung