Bessere Bildqualität: Deutlicher Hinweis für Apple TV mit 4K-Auflösung

Holger Eilhard

Ein weiterer Hinweis auf ein nahendes Update des aktuellen Apple TV kommt nun in Form eines Hacks, welcher den tvOS-Simulator auf 4K aufrüstet.

Wieder einmal ist es Entwickler Steve Troughton-Smith, der diesmal bei Twitter den tvOS-Simulator in 4K zeigt. Der Simulator, welcher Teil der Entwicklungs­umgebung Xcode ist, wird von Programmierern genutzt, um Apps zunächst virtuell auf dem Mac zu testen, bevor sie diese auf der regulären Apple-TV-Hardware ausprobieren.

Die Erhöhung der Auflösung von 1920×1080 auf 3840×2160 Pixel zeigt, dass Apple sich bereits auf einen 4K-tauglichen Apple TV vorbereitet hat: Die Texte sind angepasst und auch Grafiken stehen bereits in hochauflösenden @2x-Versionen parat.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Veraltete iPads, Macs und Co: 8 Apple-Produkte, die man besser nicht kaufen sollte

In Erwartung eines überarbeiteten Apple TV mit 4K-Unterstützung rät der Entwickler schon jetzt seinen Kollegen, für ihre Apps die entsprechenden Vorbereitungen zu treffen. Programmierer sollten unter anderem ab sofort die notwendigen Grafiken ihren Apps hinzufügen.

Apple TV mit 4K und HDR

Dank der von Apple veröffentlichten HomePod-Firmware gab es in den vergangenen Tagen diverse Hinweise auf ein nahendes Update von Apple TV. Neben HDR10 soll dieser auch Dolby Vision unterstützen. Des Weiteren zeigte auch der iTunes Store Ende Juli einige Vorzeichen auf 4K- und HDR-Material.

Möglicherweise wird Apple das iPhone-Event im September nutzen, um nicht nur neue iPhones, sondern auch einen aktualisierten Apple TV vorzustellen.

Quelle: Steve Troughton-Smith

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung