Wearables: Apple löst mit Apple Watch Fitbit als Marktführer ab

Florian Matthey 8

Verglichen zu Apples anderen Produktfamilien ist die Apple Watch immer noch ein Nischenprodukt. Allerdings ein erfolgreiches: Apple darf sich jetzt Marktführer innerhalb der Produktkategorie der „Wearables“ nennen. Vor einem Jahr war das noch Fitbit.

Apple Watch Series 2: Close Your Rings.

Apple selbst äußert sich bekanntlich nicht zu den Verkaufszahlen der Apple Watch, sodass auch das jüngste Quartalsergebnis nur allenfalls indirekte Rückschlüsse ermöglicht. Allerdings meinen diverse Marktforscher, die Verkaufszahlen der Apple-Smartwatch einschätzen zu können – die meisten sind sich in der ungefähren Größenordnung auch recht einig.

Strategy Analytics hat ermittelt, dass die Verkaufszahlen der Apple Watch im ersten Quartal 2017 – das Apples zweitem Geschäftsquartal 2017 entspricht – bei ordentlichen 3,5 Millionen Exemplaren lagen. Im Vorjahresquartal waren es nur 2,2 Millionen, sodass die Steigerung sehr deutlich ausfällt.

apple-watch-wearables-marktanteil

Das Interessanteste ist aber, dass Apple somit innerhalb des Bereich aller Wearables – der auch deutlich günstigere Fitness-Armbänder erfasst – zum Marktführer geworden ist: Die Verkaufszahlen der bisherigen Nummer 1 Fitbit gingen von 4,5 auf 2,9 Millionen deutlich zurück. Auch Xiaomi fällt durch einen kleineren Rückgang von 3,8 Millionen auf 3,4 Millionen hinter Apple zurück.

Apple liegt somit mit einem Marktanteil von 15,9 Prozent knapp vor dem chinesischen Hersteller mit 15,5 und Fitbit mit 13,2 Prozent Marktanteil. Sämtliche andere Hersteller teilen den Rest des Marktes unter sich auf. Die Verkaufszahlen der Apple Watch sind natürlich aktuell saisonal bedingt recht stark, da das aktuelle Modell Series 2 erst im Herbst letzten Jahres erschien. Dennoch ist die Behauptung vor Herstellern, die zahlreiche verschiedene, deutlich günstigere Geräte im Angebot haben, sehr beachtlich.

Quelle: Business Wire via Mac Rumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung