ZenFone 5: So dreist kopiert Asus das iPhone X

Thomas Konrad 8

Auf dem bevorstehenden Mobile World Congress werden einige Smartphone-Hersteller ihre Flaggschiffe für 2018 ins Rennen schicken. Asus geht mit seinem ZenFone 5 allerdings einem Trend aus dem letzten Jahr nach – und kopiert das Design des iPhone X.

Asus ZenFone 5 im Design des iPhone X

Am 27. Februar wird Asus auf dem MWC 2018 die ZenFone-5-Reihe vorstellen. Das Flaggschiff-Modell will mit einem 18:9-Display, Android 8.0 Oreo und einem herkömmlichen Kopfhöreranschluss überzeugen. Anwendern dürfte aber vor allem eines auffallen: Das Smartphone sieht aus wie eine billige iPhone-X-Kopie. Asus bedient sich des wohl markantesten iPhone-X-Merkmals und versieht den Bildschirm am oberen Rand mit einer Aussparung für eine Kamera und Lichtsensoren. Die Aussparung wird meist mit dem englischen Wort „Notch“ bezeichnet.

Die Aussparung ist beim ZenFone 5 längst nicht so funktional wie beim iPhone X: Ein Infrarotsensor zur Gesichtserkennung ist nämlich nicht verbaut, was die Frage aufwirft, wieso man diese Kerbe im Display überhaupt so prägnant integriert. Der Verdacht, dass man vom Hype um das iPhone X profitieren möchte, drängt sich auf. Auch das Design der Rückseite soll mit der Dual-Kamera dem iPhone X gleichen. Den Anwender erkennt das Smartphone aber trotzdem mithilfe eines Fingerabdrucksensors auf der Gehäuserückseite, weiß WinFuture. Könnt ihr euch inzwischen mit dem „Notch“ anfreunden – auch wenn dieser bei einem solchen Smartphone unnötig erscheint?

Folgt uns jetzt auf Facebook, Twitter und Google+ für alle Neuigkeiten aus Barcelona!

Quelle: @bgssilva bei Twitter via Phonearea

Weitere Themen

* gesponsorter Link