Eizo – Monitorspezialist aus Japan – kündigt mit dem FG2421 heute ein spezielles Display für Gamer an. Doch nicht nur Spielernaturen könnten mit dem Eizo FG2421 glücklich werden. GIGA APPLE hatte die Gelegenheit, sich das Display schon mal kurz anzuschauen.

 

Eizo FG2421

Facts 

Verschiedene Display-Typen buhlen um die Gunst der Kunden. Jede Technologie hat ihre Vor- und Nachteile. In Gaming-Monitoren fand man bisher vor allem sogenannte TN-Panels. Diese sind günstig und reaktionsschnell. Bieten allerdings meist nur einen sehr eingeschränkten Blickwinkel – mehr etwas für den Egozentriker, der keine Mitspieler neben sich duldet. An der Spitze stehen IPS-Displays: Ein hoher Betrachtungswinkel von 178 Grad ist selbstverständlich, ebenso besitzen diese Geräte in erster Linie eine hohe Farbtreue – für Grafiker die erste Wahl. Apple verwendet derartige Technologie beispielsweise im Thunderbolt-Display oder im iMacVA-Panels bieten hingegen einen höheren Betrachtungswinkel als TN-Modelle (allerdings geringer als bei IPS), waren allerdings bisher in der Praxis wesentlich langsamer im Bildaufbau. Ergo: Nichts für Spieler.

Eizo FG2421: Bricht Konventionen

Der neue Eizo FG2421 hält sich nicht an diese bisher gültigen Konventionen. Sein VA-Panel in 24 Zoll (1.920 x 1.080 Pixel) offeriert nicht nur einen weiten Betrachtungswinkel von 176°, sondern ferner eine Reaktionszeit von weniger als 1 Millisekunde. Wie gelingt dem Hersteller dieses Kunststück?

Der Hersteller benennt die hierfür verantwortliche Funktion „Turbo 240“. Die bisher üblichen 120 Hz werden auf die doppelte Frequenz gepulst. Es steht also eine Bildwiederholrate von 240 Hz zur Verfügung. Die impulsartige Wiedergabe ist dabei schneller als 1 Millisekunde. Im Ergebnis verspricht der Hersteller selbst bei rasanten Bewegungen noch scharfe und klare Strukturen – Geisterbilder durch Bewegungsunschärfen gehören der Vergangenheit an. Ist dies glaubhaft? Ein kurzes Hands-On liefert erste Ergebnisse.

Eizo FG2421: Gehäuse, Anschlüsse und Verarbeitung

Eizo-Monitore zeichneten sich bisher durch eine dezente Erscheinungsform aus. Auch der FG2421 ist da keine Ausnahme. Sein in Schwarz gehaltenes Gehäuse hinterlässt im Frontbereich einen übersichtlichen Eindruck. Die Bedienelemente, unterhalb des Displays, sind weitestgehend selbsterklärend. Der Rahmen ist relativ schmal, jedoch nicht „randlos“. Seine „Gamer-Natur“ verbirgt er auf der Rückseite. Bisher untypisch für Eizo finden wir ein Elemente in Orange – dient gleichzeitig als Tragegriff. Besonderheit: Ist der Monitor im Betrieb, leuchtet das Logo. Wir Apple-User kennen dieses „Feature“ schon seit vielen Jahren von unseren MacBooks.

An Anschlüssen bietet der FG2421 ausschließlich digitale Buchsen: DisplayPort, HDMI und DVI-D – Apple-User benötigen (meist) die passenden Adapter auf Mini-DisplayPort. Apropos: Es liegt ein standardisiertes DisplayPort-Kabel bei. Mit integriert sind ein USB-Hub und Audioschnittstellen (Stereo-Klinke). Die Verarbeitung überzeugt, der Standfuß ist schnell montiert und justiert (Höhe und Neigungswinkel).

Praxiswerte: Schwarzwert, Farben, Ausleuchtung

Das Display ist leider nicht ganz matt, allerdings auch kein totaler Schminkspiegel. Wer also nicht direkt unter Neonlicht arbeitet bzw. spielt, dürfte darin keinen Nachteil sehen. Der Schwarzwert ist sehr gut und liefert ein plausibles Ergebnis – Schwarz ist Schwarz und nicht leicht grau. Ebenso keine sichtbaren Mängel hinterließen die Farben im Hands-On. Der Anwender wählt zwischen verschiedenen Settings und findet je nach Bedarf die passende Einstellung. Ausleuchtungsmängel konnten wir in der normalen Office-Umgebung keine feststellen. Der Test in der „Dunkelkammer“ steht jedoch noch aus.

Eizo FG2421: Geschwindigkeitsversprechen

Hand aufs Herz: Wir haben nicht „nachgemessen“, ob der Eizo FG2421 tatsächlich eine Umschaltzeit von weniger als 1 Millisekunde besitzt. Viel lieber warfen wir einen Blick auf entsprechend bewegte Sequenzen. Geisterbilder und Schlieren blieben uns verborgen. Das Gamer-Herz dürfte es freuen.

Zielgruppe: Games & More

Der Eizo FG2421 soll in erster Linie Spieler ansprechen. Ein Unterfangen, das gelingen könnte. Doch auch der normale „Heimwerker“ mit Hang zum Spiel, der neben seinem Mac / PC auch die Xbox oder die Playstation anschließen möchte, gehört zur Zielgruppe. Ein Parallelbetrieb ist möglich, bietet der Monitor doch neben DisplayPort und DVI (für Mac oder PC) auch einen HDMI-Anschluss für die gewünschte Konsole.

Preis und Garantie: Qualitätsversprechen will bezahlt sein

„Billig“ waren Eizo-Monitore noch nie. Immerhin gehört der japanische Hersteller zu den Premiumproduzenten. Auch der FG2421 ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 499 Euro kein Schnäppchen. Andererseits stimmt die Qualität des Gesamtpaketes. Zu diesem passt auch eine fünfjährige Garantie mit einem Vor-Ort-Austauschservice – vorbildlich.

Vorläufiges Fazit

Ein schnelles Display mit ordentlichen Leistungswerten ist der Eizo FG2421. Der Markenname und damit verbunden das Herstellerversprechen möchten jedoch auch bezahlt sein. Sparfüchse gehörten noch nie zum Kundenkreis von Eizo – wahrscheinlich auch gut so.

Datenblatt: Eizo FG2421 (PDF)
Link Hersteller: Eizo FG2421

Das ultimative Skyrim-Quiz: Wie gut kennst du The Elder Scrolls 5: Skyrim wirklich?