Das Fairphone 2 erreicht als erstes Smartphone alle Punkte bei iFixit: Die Bastler haben das faire Smartphone in seine Einzelteile zerlegt und loben die leichte Austauschbarkeit der einzelnen Module - wodurch sich das Fairphone 2 so einfach wie kein anderes Mobilgerät reparieren lässt.

Das Expertenteam von iFixit zerlegt schon seit Jahren alle Smartphones am Markt, um anschließend zu bewerten, wie leicht das Gerät zu reparieren ist. Das Fairphone 2 sorgt dabei für ein Novum: Noch nie erreichte ein Smartphone zehn von zehn möglichen Punkten. Bislang führten zwei Modelle mit einem Score von neun Punkten, das Motorola Atrix und das Motorola Bionic - die beide allerdings schon in die Jahre gekommen sind. Zu loben gibt es laut iFixit einiges: So sollen sich Akku und Display rasch und einfach tauschen lassen, Werkzeug ist dafür nicht notwendig. Zwar ist das LCD-Panel mit dem Displayglas verbunden, das ist aber auch bei so gut wie allen anderen Smartphone der Fall - weshalb es auch keinen Punkteabzug gibt. Geht nur das Glas kaputt, muss aber wohl oder übel das ganze Panel getauscht werden.

Außerdem sind alle Schrauben gleich lang, was vor allem Einsteigern die Reparatur erleichtern dürfte - ebenso wie das Fehlen von Flexkabeln und den passenden Steckern. Vielmehr setzt Fairphone auf sogenannte Pogo Pins, also Federkontakte, die die einzelnen Module miteinander verbinden. So lassen sich künftig wohl auch externe Module einbauen, momentan sind etwaige dahingehende Pläne allerdings noch nicht bekannt. Ersatzmodule dürften übrigens nicht allzu teuer werden: Von rund 30 Euro ist die Rede, ein neues Display soll in etwa 85 Euro kosten - was tatsächlich noch als günstig einzustufen ist.

Wer sich nun begeistert zeigt: Das so fair wie möglich produzierte Fairphone 2 kann bereits vorgestellt werden, die ersten Exemplare werden wohl noch dieses Jahr bei den Käufern eintreffen. Der Preis liegt bei rund 530 Euro.

Quelle: iFixit, via Slashgear

Fairphone 2 vorbestellen

Fairphone 2: Offizielles Produktvideo

Fairphone 2 Modular design for you to open and repair.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.