Touch ID: AuthenTec-Gründer zeigt frühen Prototypen

Ben Miller

Im Juli letzten Jahres übernahm Apple das Biometrik-Unternehmen AuthenTec für 356 Millionen US-Dollar. Spezialisiert auf Fingerabdruckscanner und Computer-Sicherheit, zeichnet sich AuthenTec auch für den im iPhone 5s verbauten Touch ID Fingerabdruckscanner verantwortlich.

Touch ID: AuthenTec-Gründer zeigt frühen Prototypen

Bis zu einem Scanner, der so klein ist, dass in einem iPhone-Home-Button passt, war es aber ein langer Weg, wie AuthenTec-Mitberünder F. Cott Moody gegenüber Studenten der North Carolina State University erklärte. Mit im Gepäck hatte Moody einen frühen Prototyp von Touch ID, damals noch „FingerLoc“ genannt.

Der FingerLoc-Prototyp bestand aus zwei Teilen. Einer Box von der Größe einer VHS-Kassette, die per Kabel mit einer noch größeren Box verbunden war. In Letzterer wurden die Daten, die der Scanner liefert, verarbeitet.

Auch FingerLoc besaß einen Metallrand rund um den Sensor. Er funktioniert wie ein Kompensator. Mit ihm wird ein Signal durch den Finger des Nutzers geschickt. Es durchdringt die oberste Hautschicht abgestorbener Hautzellen und tastet eine innere lebendige Hautschicht ab. Zahlreiche Dermatologen waren an der Entwicklung und Perfektionierung des Scanners beteiligt, so Moody.

Zum Vergleich: Der Prototyp stammt aus den Jahren vor 2005. Die Touch-ID-Einheit im iPhone 5s ist hingegen nur rund 8 x 8 Millimeter groß. Die Story hinter FingerLoc findet sich bei AppleInsider.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung