SanDisk hat heute im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona neue Speicherlösungen für Mobilgeräte veröffentlicht. Zu den Neuheiten gehört unter anderem ein Dual-USB-Stick mit C-Stecker und ein neuer iXpand Speicherstick mit 128GB Speicher für iOS-Geräte.

 

iXpand von SanDisk

Facts 

Der sogenannte iXpand Flash Drive verfügt sowohl über einen USB- als auch Lightning-Anschluss und kann problemlos mit der iXpand Sync App Daten und Bilder vom iPhone oder iPad speichern und auf Mac oder PC übertragen. Die Prozedur funktioniert natürlich auch umgekehrt. Mit dem iXpand Flash Drive stehen dem Nutzer bis zu 128 GB Speicherkapazität zur Verfügung. Für Nutzer, die weniger Speicher benötigen, wird der Speicherstick auch mit 16GB, 32GB und 64GB Speicher erhältlich sein. Je nach Speichergröße liegt die unverbindliche Preisempfehlung zwischen 59.99 und 149.99 Dollar. Kompatibel sind das iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 5, iPad Air 2, iPad Air, iPad mini 3, iPad mini 2, iPad mini und der iPod touch (5. Generation), die mindestens mit iOS 7 laufen. Schon im nächsten Monat soll der iXpand Flash Drive in den Verkauf gehen.

Entwickler: SanDisk
Preis: Kostenlos

Bildschirmfoto 2015-03-02 um 13.00.04

Des Weiteren hat SanDisk einen Speicherstick mit USB Typ-C-Stecker vorgestellt. Die Vorstellung eines neuen Speichersticks, der mit der nächsten Generation des USB-Anschluss ausgestattet ist, gibt Hinweise auf ein neues MacBook von Apple. Angeblich plant das Unternehmen aus Cupertino ein dünnes und leistungsstarkes 12-Zoll-MacBook, welches in diesem Jahr vorgestellt werden soll. Demnach könnte das neue MacBook über einen USB Typ-C-Anschluss verfügen und eine schnellere und effizientere Datenübertragung ermöglichen. Dazu kommt, dass die ewige Geschichte mit dem richtigen Einstecken des USB-Kabels ein Ende haben könnte. Denn der Typ-C-Stecker lässt sich beidseitig einstecken.

SanDisks Dual USB Drive verfügt über 32GB Speicher und weist neben dem Typ-C-Stecker auch einen gewöhnlichen USB-Stecker auf. Im Laufe des 2. Quartals 2015 soll der innovative Speichertick auf den Markt kommen. Ob sich aus diesen Informationen mögliche Rückschlüsse auf den Verkaufsstart von Apples neuem MacBook ziehen lassen können, bleibt wohl vorerst nur Spekulation.

Quelle: sandisk