Mac Pro: Radeon HD 7950 Mac Edition auf der CeBIT angekündigt

Sven Kaulfuss 9

Die Kollegen von PC Games Hardware machten auf der aktuell stattfindenden CeBIT in Hannover eine überraschende Entdeckung. AMD-Partner Sapphire zeigt vor Ort die Radeon HD 7950 Mac Edition. Nun können auch Anwender eines Mac Pro die leistungsstarke GCN-Architektur nutzen. Nebenbei lüftet diese Ankündigung das Geheimnis der ominösen Grafiktreiber in der Beta von OS X 10.8.3.

Der Mac Pro hat derzeit einen schweren Stand. Das letzte Update liegt Jahre zurück und erst vor wenigen Wochen musste Apple den Profi-Tower aus dem europäischen Produktprogramm nehmen. Der Hersteller selbst verkaufte den Mac Pro bis zum Verkaufsstopp ausschließlich mit betagten Grafikkarten des Typs Radeon HD 5870 und HD 5770 (Crossfire) – nun gibt es für Anwender endlich Abhilfe.

Radeon HD 7950 Mac Edition: Update für Mac-Pro-Nutzer

Die Radeon HD 7950 Mac Edition basiert selbstredend auf der ursprünglich für den PC-Markt angebotenen HD 7950, wenngleich mit gewissen Detailänderungen. Die Karte taktet mit 800 MHz, der GDDR-5-Speicher verfügt über eine Kapazität von 3 GB und taktet mit 2.500 MHz. Auf den ersten Blick fällt dem Betrachter die neugestaltete Kühlerhaube im stilsicheren Milchweiß auf. Anschlüsse bietet die Radeon HD 7950 Mac Edition reichlich: Dual-Link-DVI, ein HDMI-Port und zwei Mini-Displayport-Anschlüsse. Für die Stromversorgung bedarf es zweier Anschlüsse, zwei Adapter für das notwendige Mini-Format liegen bei.

Preislich handelt es sich für Apple-Verhältnisse fast um ein Sonderangebot: 450 Dollar veranschlagt der Hersteller für sein Grafikwunder. Zum Vergleich: Apple verlangt allein für das „Museumsstück“ HD 5870 200 Dollar.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Mac Pro 2019: 13 Dinge, die man sich anstelle des High-End-Rechners kaufen könnte

Auflösung: Neue Grafikkarte statt neuer Mac Pro

Bereits im November 2012 wurden entsprechende Grafiktreiber für eben jenes Modell (HD 7000 Series) in einer Beta-Version von OS X 10.8.3 bekannt. Damals lag die Vermutung nahe, ein Indiz für ein zukünftiges Update des Mac Pro gefunden zu haben. Dieser lässt auch heute noch auf sich warten.

Quelle und Bildquelle: PC Games Hardware

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung