Mad Catz: Unternehmen kehrt tatsächlich zurück

Lisa Fleischer 3

Nach langen Problemen meldete es 2017 Insolvenz an, 2018 könnte das Peripherie-Hardware-Unternehmen Mad Catz zurückkehren. Das verspricht zumindest ein Teaser, der sich nicht eindeutig auf ein Unternehmen zurückführen lässt.

Mad Catz: Könnte das Unternehmen 2018 zurückkehren?
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Update vom 05.01.2018:

Inzwischen eröffnete die PR-Agentur LittleBigPR, dass sich hinter dem Teaser tatsächlich Mad Catz verbirgt. (Zurück) auf den Markt bringt das Unternehmen die Maus Rat, die Tastatur Strike, das Headset Freq und das Mauspad Glide. Weitere Hardware wie FightSticks wollen sie hingegen erst einmal hinten anstellen. Vielleicht ganz gut, war für den Bankrott der Firma doch sicherlich auch der Flop der Hardware für Rock Band 4 verantwortlich.

Mad Catz nennt sich fortan offiziell Mad Catz Global Limited, der Hauptsitz der Firma befindet sich in Kowloon, Hong Kong. Interessant ist auch, wie es die Firma geschafft hat, zurückzukommen: Die Seite CNET berichtet, dass die Käufer von Mad Catz zuvor für die chinesischen Fabriken gearbeitet haben, die die Hardware für Mad Catz herstellten. Die Produkte werden also vermutlich von denselben Arbeitern wie zuvor gefertig – nur, dass diese nun nicht mehr für eine andere Firma arbeiten, sondern für sich selbst.

Der vollständige Trailer zur Rückkehr von Mad Catz:

Mad Catz – Back in the Game – Ankündigung der Rückkehr.

Originale Nachricht vom 21.12.2017, 20:30 Uhr:

Wie die Seite PC Gamer berichtet, wurde der Teaser nämlich über die Agentur Little Big PR veröffentlicht, deren Mitgründer und CEO Alex Verrey ist. Der war bis Anfang 2016 PR-Direktor bei Mad Catz – und könnte die Firma jetzt wieder als Kunde haben.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top 10 Headsets und Controller aus der eBay Gaming-Welt.

Sicher ist das aber nicht, es könnte sich bei dem Teaser auch um eine andere Peripherie-Hardware-Firma handeln. Wer genau sich hinter dem Teaser verbirgt, erfahren wir dann am 4. Januar 2018.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link