MIPosaurus Smartphonensis: App-gesteuerter Smart-Dino

Ansgar Warner 2

Er lässt sich dressieren, aber nicht zähmen: MIPosaur reagiert auf Gesten, aber auch Impulse vom iPhone & Android-Smartphone. Auf nur zwei Rädern rattert der lernfähige Smart-Dino umher, eine spezielle Ausbalancier-Technik hält ihn aufrecht.

MIPosaurus Smartphonensis: App-gesteuerter Smart-Dino

Normale Haustiere haben zwei entscheidende Nachteile: sie sehen nicht aus wie Dinosaurier, und sie lassen sich auch nicht per iPhone oder Android-Phone steuern. Der MIPoSaur von WowWee wetzt beide Scharten aus: dieses intelligente Robo-Haustier made in Kanada kann nämlich nicht nur mit Handbewegungen gesteuert werden, sondern auch via Smartphone-App (iOS und Android-kompatibel), die zahlreiche frei programmierbare Eigenschaften bereit stellt.

Wer möchte, kann dem MIPosaur aber auch via iPhone ganz einfach per Augmented Reality-Ansicht ein virtuelles Schnitzel zuwerfen. Noch mehr Dynamik in das Leben von MIPosaur bringt ein Trackball, dem der kleine Robot hinterher rollt, er soll ähnlich wie ein Hund laut Hersteller sogar auf „angedeutete“ Ballwürfe reagieren. Auch wenn man dem Smart Dino den Ball wegnimmt, zeigt er ein typisches Verhalten: der neue Ballbesitzer wird von ihm verfolgt.

Mit der Zeit soll der MIPosaur auch dazulernen und sich auf das inviduelle Verhalten seines Besitzers einstellen. Manche Charakterzüge bleiben aber bestehen: zieht man an seinem Schwanz, dreht er sich z.B. herum und versucht zu beißen. „Der MIPosaur ist das Haustier, das sich nicht zähmen lässt“, verspricht WowWee. Der MIPosaur ist ab September 2015 für 150 Euro in Deutschland und Österreich erhältlich, Vertriebspartner ist Jazwares.

Den Mini-Roboter MiP vom selben Hersteller hatten wir uns Anfang des Jahres angesehen:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Der fahrbare Mini-Roboter: Tanz, MiP, tanz! .

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung