Offenbar steht der VR-Brille Oculus Rift in naher Zukunft eine Veränderung des bisherigen Designs ins Haus. Nach dem Übernahme von Oculus VR, der Firma hinter dem Gerät, durch Facebook sei es nur eine Frage der Zeit, bis der neue Schirmherr der Rift sein Corporate Design aufdrücken wird. Das zumindest kündigte eine anonyme Quelle, die scheinbar mit dem Deal in Verbindung steht, gegenüber der Presse an.

Die Veränderungen sollen dabei nicht nur das Äußere der Peripherie betreffen, auch das Logo und das interne User Interface sollen eine Facebook-Kur erhalten.

Facebook übernahm die Macher der VR-Brille für 2 Milliarden US-Dollar und sieht in der Virtual Reality-Technik zahlreiche Möglichkeiten für die soziale Interaktion der Zukunft. Doch nicht alle sind von der Nachricht begeistert.

So cancelte Minecraft-Erfinder Markus Persson aka Notch die Oculus-Fassung seines Pixel-Spiels postwendend, als er von der Übernahme erfuhr. Auch die Spielergemeinde selbst ist gelinde gesagt nicht gerade begeistert. Wie das Internet auf den Deal reagiert hat, erfahrt ihr hier.

Oculus Rift Overview.

Quelle: Gamespot via New York Times

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.