Parrot RNB 6: In-Car-Entertainment-System läuft mit Android Auto und Apple CarPlay [CES 2015]

Kaan Gürayer 1

Das Beste aus zwei Welten? Drohnen-Spezialist Parrot hat mit dem RNB 6 im Vorfeld der CES 2015 ein Entertainment-System für Fahrzeuge vorgestellt, das sowohl mit Android Auto als auch Apples CarPlay funktioniert. Die clevere Box zum Nachrüsten soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. 

Parrot RNB 6: In-Car-Entertainment-System läuft mit Android Auto und Apple CarPlay [CES 2015]

Smartphones, Tablets, Fernseher und jetzt auch Autos: Googles Android und Apples iOS machen den Wettstreit um die elektronische Vorherrschaft im Grunde unter sich allein aus. Doch wieso kämpfen, wenn man auch in friedlicher Eintracht leben kann? Diese Frage wird auch den französischen Hersteller Parrot umgetrieben haben, als er zur Entwicklung des RNB 6 schritt. Das Besondere am Entertainment-System: es funktioniert sowohl mit Android Auto als auch mit Apples CarPlay.

Im Vorfeld der CES 2015, die offiziell erst morgen beginnt, hat Parrot das RNB 6 enthüllt. Das Unternehmen, das vornehmlich durch seine Drohnen bekannt ist, gibt mit seinem Entertainment-System zukünftigen Käufern eine größtmögliche Wahlfreiheit. Das Nachrüst-System besetzt zwei DIN-Einschübe im Auto und basiert auf einer angepassten Version von Android 5.0 Lollipop, ist aber kompatibel zu Android Auto als auch Apples CarPlay. Egal also, ob der Autobesitzer ein Smartphone auf Basis von Android besitzt oder in der Apple-Welt lebt und ein iPhone in seiner Tasche trägt – das RNB 6 funktioniert mit beiden und spiegelt bei Verbindung das entsprechende UI auf dem Bildschirm wider. Zur Darstellung von Inhalten ist ein 7 Zoll in der Diagonale messendes IPS-Touchscreen-Display verbaut, das eine 720p-Auflösung besitzt. Daneben ist ein 4 x 55 Watt Audio-Verstärker integriert sowie eine rückseitige Weitwinkelkamera, die mit 1080p auflöst.

Parrot RNB 6 Infotainment-System für Fahrzeuge

Parrot RNB6.

 

Audiophile kommen auf ihre Kosten

Darüber hinaus bietet das RNB 6 Zugriff und die Steuerung auf Multimedia-Inhalte, die Navigation, Telefonfunktionen, die Klimaanlage und den Parkassistenten. Auch das Einklinken in die interne Bord-Diagnostik ist möglich, sodass beispielsweise der Reifendruck kontrolliert werden kann. Viele der Funktionen lassen sich auch über Sprachbefehle ausführen. Für Audiophile liefert Parrot zudem weitreichende Optionen und Einstellungsmöglichkeiten. Beispielsweise lassen sich spezielle Audio-Profile anlegen, dass sich der Fahrer rundum beschallt fühlt. Außerdem bietet der Hersteller auch eine Reihe an voreingestellten Profilen zum Download an und lässt Fahrer ihre individuellen Einstellungen mit anderen Nutzern teilen.

Noch gibt es keine konkreten Informationen zu Verfügbarkeit und Preis des Systems. Das RNB 6 soll aber im Laufe des Jahres auf den Markt kommen. Dann wird das Entertainment-System auch umbenannt, da RNB 6 nur die vorläufige Bezeichnung ist.

Quelle: Engadget

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung