Die intelligenten Beleuchtungssysteme Philips Hue eignen sich mit einer neuen Funktion dazu, Einbrecher abzuschrecken: Hue lässt es so aussehen, als sei der Benutzer zu Hause. Die Updates für die Mobil-Apps bringen noch weitere Neuerungen.

Auch Alarmanlagen sind in den letzten Jahren immer „smarter“ geworden, eine wirkliche Sicherung des Hauses ist aber recht kostspielig. Oft lassen sich Einbrecher schon damit abschrecken, dass sie den Eindruck gewinnen, der Bewohner sei zu Hause – und nicht etwa im Urlaub. Eine Zeitschaltuhr für die Beleuchtung ist eine Möglichkeit, allerdings lässt sich so bei einer Beobachtung über mehrere Tage feststellen, dass es sich um ein automatisiertes System handelt.

Philips Hue: Intelligente Beleuchtungssystem mit App-Anbindung.

Da ist die Lösung, die Philips Hue mit den neuen Versionen der iOS- und Android-Apps bietet, deutlich intelligenter: Der Benutzer kann einstellen, dass die Beleuchtung in seiner Abwesenheit nach dem Zufallsprinzip ein- und ausgeschaltet wird. Von außen sieht es dann tatsächlich danach aus, dass jemand zu Hause ist.

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos

Als weitere Neuerung gibt es die Möglichkeit, die Beleuchtung als Timer zu verwenden: Durch Blinken kann die Beleuchtung den Benutzer zum Beispiel darauf aufmerksam machen, dass das Essen im Ofen jetzt fertig sein müsste – oder dass er sich aufmachen soll, um rechtzeitig zur Bahn zu kommen.

Außerdem lässt sich einstellen, dass die Beleuchtung automatisch in derselben „Routine“ ausschalten lässt, wie dies beim Einschalten passiert. Gemeint ist damit offenbar beispielsweise die Reihenfolge für einzelne Lampen.

Quelle: App-Beschreibungen im App Store und Play Store