Das wahrscheinlich absurdeste Agentenspiel kommt für VR

Lukas Flad

In „I Expect You To Die“ für PlayStation VR und Oculus Rift übernimmst Du die Rolle eines Geheimagenten, der gegen seinen Erzfeind vorgehen muss, dabei aber – ganz wie es sich für das Agentenleben gehört – konstant mit tödlichen Fallen konfrontiert wird.

I Expect You To Die: Launch-Trailer.

Das „Escape the Room“-Spiel mit dem vielversprechenden Titel „I Expect You To Die“ befindet sich momentan bei Schell Games in Entwicklung und will Dir mittels VR-Technik die Möglichkeit geben, die aufregenden Abenteuer eines Geheimagenten zu erleben. Deine Aufgabe ist es, Dich aus verschiedenen tödlichen Szenarien zu befreien. Dass dies allerdings nicht so einfach ist, lässt der Titel des Spiels schon erahnen.

Steuern kannst Du I Expect You To Die über die Motion-Controller der jeweiligen Plattform oder auch mit einem normalen Gamepad. Eine präzise Kontrolle könnte sich also als nützlich erweisen, denn immerhin musst Du zügig versuchen, aus einer tödlichen Falle zu entkommen. Die teils hektischen Situationen des Launch-Trailers passen aber zumindest optisch gut zu dem Szenario: Man fuchtelt eben herum, wenn man aufgeregt ist und sich eine Bombe im Handschuhfach des Autos befindet.

Solltest Du sterben, kann die Mission aber erneut gespielt werden und Du probierst einen neuen Lösungsansatz. Ganz im Sinne des „James Bond“-Films Goldfinger, der dem Spiel als Inspiration diente, heißt es ab dem 6. Dezember auf der PlayStation VR sowie Oculus Rift also:

„Erwarten Sie von mir, dass ich rede?“
„Nein, Mr. Bond. Ich erwarte von Ihnen, dass Sie sterben!“

Bereite Dich jetzt mit der Blu-ray zu Goldfinger auf das Agentenleben vor *

Quelle: VG24/7, offizielle Webseite

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung