Sony meldet neues Patent an – eSport verfolgen, als seist du mitten im Saal

Franziska Behner

Du kannst nicht bei einem Turnier deiner Lieblingsmannschaft dabei sein und musst es vor dem Bildschirm zu Hause gucken? Das möchte Sony jetzt ändern!

Wie UploadVR berichtet, hat Sony ein neues Patent angemeldet. Dieses Mal dreht es sich nicht um die PlayStation 5 an sich, sondern um die hauseigene VR-Brille. eSport-Fans sollen anscheinend bald in der Lage sein, die Matches von Zuhause aus zu verfolgen und sich dabei so fühlen, als wären sie selbst im Saal.

Das Patent mit dem langen Namen: „Spectator View Into An Interactive Gaming World Showcased In A Live Event Held In A Real-World Venue“ wurde bereits Anfang April eingereicht. Funktioniert dieses Projekt, sollen sich die Nutzer der VR-Brille bei einem eSport-Turnier so fühlen, als seien sie persönlich beim Turnier dabei. Dafür möchte Sony offenbar verschiedene Kameras einsetzen.

Eine der letzten großen Ankündigungen für Vitual Reality war Iron Man.

Marvel's Iron Man VR – Ankündigungstrailer.

Die Mikrofone und Kameras zur Übertragung sollen in die Sitze selbst eingebaut werden. Mit Sensoren könne dann außerdem festgestellt werden, ob an dieser Stelle bereits jemand sitzt. Auf einigen Bildern ist der Begriff „PlayStation Plus League“ zu lesen – ein Platzhalter oder hat Sony vor, hauptsächlich die eigene League weiter anzufeuern?

Ein wenig unklar ist uns noch, was das Patent noch kann. Auf den Bildern in dem Antrag sieht es nämlich so aus, als würde Sony nicht nur einen Zuschauerplatz im Saal imitieren wollen, sondern den VR-Nutzern einen direkten Einblick ins Spiel geben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung