Playstation VR sorgt bereits für Profit bei Sony

Marvin Fuhrmann 6

In einem Interview hat Sony Interactive Entertainment Präsident Shawn Layden verraten, dass die Playstation VR bereits schwarze Zahlen für das Unternehmen schreibt. Damit wäre die Hardware schon nach wenigen Tagen profitabel. Doch wie erfolgreich sie ist, wollte er nicht verraten.

PlayStation VR: Unboxing.

Die Playstation VR ist endlich da und schließt mit ihrem Erscheinen das erste Jahr der VR-Technologie ab. Denn die großen Konkurrenten sind mit der HTC Vive und der Oculus Rift bereits auf dem Markt und haben auch schon neue Technologien für die kommenden Monate und Jahre angekündigt. Doch glaubt man nun einer Ansage des Sony-Präsidenten Shawn Layden, darf sich die PS VR bereits als erfolgreich bezeichnen.

Inhalte mit der PS VR aufnehmen und teilen

Seiner Aussage nach macht Sony mit der Playstation VR bereits Profit. Mehr Details wollte er zu dem Thema aber nicht verraten. Als Vergleich: Die erste PS4 konnte sich innerhalb eines knappen Jahres auf die Seite des Profits schlagen. Sony scheint also die Marketing-Strategien verstanden zu haben.

Schließlich ist die VR-Brille aktuell in aller Munde und bei vielen Händlern schlichtweg für die nächsten Wochen und Monate vergriffen. Das dürfte vor allem an dem attraktiven Preispunkt mit 399 Euro liegen. Selbst mit einer PS4-Konsole kommt man gerade Mal auf den Preis einer HTC Vive. Und diese benötigt dann noch einen starken PC.

Lösungshilfen bei PS VR-Problemen

Ob sich die PS VR aber auch gegen die Konkurrenz auf lange Sicht durchsetzen kann, wird sich erst noch zeigen müssen. Im Laufe des kommenden Jahres werden wir sehen, welche Plattform die besten Spiele und Apps bietet und ob die Techniken mit den Wünschen der Spieler mithalten können.

Quelle: Polygon

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung