Samsung Gear vor dem Aus? Das wird aus der Smartwatch und dem Fitness-Tracker

Peter Hryciuk 5

Die Samsung Gear S4 soll eigentlich in diesem Jahr vorgestellt werden. Doch das südkoreanische Unternehmen hat wohl neue Pläne, wonach sowohl die Bezeichnungen „Gear S“ als auch „Gear Fit“ vor dem Aus stehen könnten.

Samsung Gear Fit 2 Pro im Hands-On.

Samsung Gear und Fit bekommen neue Namen

Samsung möchte laut neusten Informationen die Namen der eigenen Smartwatches und Fitness-Tracker ändern. Statt Samsung Gear S4 könnte die Smartwatch zukünftig Samsung Galaxy Watch S4 heißen. Die Smartwatches würden damit in die Galaxy-Serie eingeführt, zu denen schon die Smartphones und Tablets gehören, und mit „Watch“ auch eine eindeutigere Bezeichnung erhalten. Unter „Gear“ kann man vieles verstehen. Passend dazu hat sich das Unternehmen die Namensrechte an „Samsung Galaxy Watch“ gesichert. Ob man die Reihenfolge der Zahlen des Vorgängers übernimmt, ist aktuell nicht bekannt.

Gleiches gilt im Übrigen für die Fitness-Tracker. Der Nachfolger der Samsung Gear Fit Pro könnte also nicht mehr mit dem Zusatz „Gear Fit“ bezeichnet werden, sondern „Galaxy Fit“ heißen. Beispielsweise als Samsung Galaxy Fit 2. Es wäre auch hier klar, zu welcher Produktkategorie dieser Fitness-Tracker gehört.

Diese Fitness-Tracker verkaufen sich am besten:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Fitness-Tracker-Bestseller in Deutschland.

Samsung-Smartphones, -Smartwatches und Fitness-Tracker wachsen zusammen

Die neuen „Galaxy“-Bezeichnungen könnten eine engere Verzahnung mit den Galaxy-S-Smartphones zur Folge haben. Schon jetzt gibt es immer wieder Aktionen, bei denen man beim Kauf eines Samsung-Smartphones eine Smartwatch oder den Fitness-Tracker kostenlos dazubekommt. Wieso die Produkte also nicht noch besser aufeinander abstimmen? Samsung wird mit Sicherheit nicht ohne Grund den Namen ändern.

Aktuell ist noch nicht bekannt, wann genau Samsung eine neue Smartwatch und einen neuen Fitness-Tracker mit diesen Bezeichnungen vorstellen möchte. Denkbar wäre eine Präsentation im Rahmen der IFA 2018 im September in Berlin – passend zum Galaxy Note 9. Was haltet ihr von den neuen Bezeichnungen?

Quelle: uspto.gov via stadt-bremerhaven

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung