Samsung Gear S3: Die Neuerungen der schicken Smartwatch im Überblick

Kaan Gürayer 12

Seit Kurzem ist die Samsung Gear S3 in Deutschland erhältlich. Die neueste Smartwatch-Generation der Südkoreaner kombiniert modernste Technik mit einem klassischen Chronographen-Design und versucht sich mit neuen Features von der Konkurrenz abzusetzen. 

Samsung Gear S3: Die Neuerungen der schicken Smartwatch im Überblick

Im Rahmen der IFA 2016 feierte die Gear S3 ihr Debüt und konnte damals einen durchaus guten Eindruck bei uns hinterlassen. Da Geschmäcker bekanntermaßen verschieden sind, bietet Samsung seine neue Vorzeige-Smartwatch in gleich zwei Varianten an: „frontier“ und „classic“.

Mit ihrem markanten Äußeren richtet sich die Gear S3 frontier in erster Linie an Outdoor-Fans, während die Gear S3 classic mit ihrer eleganten Formsprache vor allem Fans von klassischen Armbanduhren anspricht. Hinsichtlich der Features gleichen sich die beiden Modelle aber wie ein Ei dem anderen, wie ein Blick auf die Neuerungen der Gear S3 verrät.

Wir haben einen Tag mit der Gear S3 verbracht *

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top 10: Smartwatch-Bestseller in Deutschland.

Idealer Begleiter beim Sport

Insbesondere auf die Sport-Features hat Samsung bei seiner neuen Smartwatch-Reihe viel Wert gelegt, sodass die intelligente Uhr problemlos als Fitness-Tracker eingesetzt werden kann.

Samsung-gear-s3-golf

Dank des standardmäßig integrierten GPS-Moduls können sportbewusste Träger der Gear S3 nun ihre zurückgelegte Strecke präzise aufzeichnen – ohne das Smartphone beim Workout mitschleppen zu müssen. Über die S-Health-App werden im Anschluss alle Trainingseinheiten mit dem Mobiltelefon synchronisiert und visuell aufbereitet, damit der Nutzer seinen Trainingserfolg stets im Blick hat.

samsung-gear-s3-radfahren

Und falls es beim Sport mal etwas rauer zugeht und die Gear S3 im Eifer des Gefechts Bekanntschaft mit einem Stein oder einer harten Kante macht, sorgt Gorilla Glass SR+ dafür, dass das Smartwatch-Display unbeschadet davonkommt: Das neue Schutzglas von Hersteller Corning wurde speziell für Wearables entwickelt und bietet im Vergleich zu Alternativmaterialien eine 70 Prozent höhere Widerstandsfähigkeit gegen Aufschlagsschäden.

Nicht nur beim Training praktisch ist die neue SOS-Funktion der Samsung Gear S3: Durch dreimaliges Drücken auf den Homebutton sendet die Smartwatch über das verbundene Mobiltelefon ein GPS-Signal, das in Notfällen Freunde und Familie über den aktuellen Standort des Hilfesuchenden informiert.

Individueller Style für jeden Geschmack

Armbanduhren sind aber mehr als schnöde Zeitmesser, sie dienen auch als Modestück, um Geschmack und Charakter des Trägers zum Ausdruck zu bringen.

samsung-gear-s3-design

Dessen ist sich auch Samsung bewusst, weshalb bei der Gear S3 reguläre 22-mm-Armbänder verwendet werden können. Damit haben Nutzer eine schier unbegrenzte Auswahl an Armbändern unterschiedlichster Farben und Materialien und können ihre Smartwatch ganz dem eigenen Gusto nach anpassen.

samsung-gear-s3-zifferblaetter

Um allen Besitzern der Gear S3 ein Höchstmaß an Individualisierung zu ermöglichen, hat der südkoreanische Konzern mit dem bekannten Industriedesigner Arik Levy zusammengearbeitet: Neben einer Reihe von selbst entworfenen Armbändern ist Levy auch Schöpfer von künstlerischen Zifferblättern, die den einzigartigen Look des Designers verkörpern und auf jeder Samsung Gear S3 vorinstalliert sind.

Die Features der Gear S3 im Alltagseinsatz *

Auf dem 1,3 Zoll großen AMOLED-Bildschirm der Smartwatch kommen diese Watchfaces dank der knackig scharfen Auflösung von 360 x 360 Pixeln besonders gut zur Geltung. Erstmals kann auch das Always-On-Display der Gear S3 alle 16 Millionen Farben des Bildschirms darstellen, womit die Uhrzeit dauerhaft in Farbe angezeigt wird.

Nützliches Helferlein im Alltag

Im täglichen Gebrauch bietet die Gear S3 mit praktischen Softwarefunktionen, die den Alltag des Trägers auf vielfältige Weise erleichtern sollen.

samsung-gear-s3-luenette

Die innovative Steuerung über die drehbare Lünette wurde etwa verbessert, sodass Anrufe angenommen oder abgelehnt werden können – komplett ohne den Bildschirm berühren zu müssen.

Komfortabel: Über das Touchscreen-Display lassen sich handschriftlich verfasste Botschaften in Text oder Emojis umwandeln und versenden. Kurze Erinnerungen oder Checklisten helfen dem Nutzer wiederum dabei, wichtige Termine wie das nächste Geschäftsmeeting oder die Einkaufsliste für den wöchentlichen Fußballabend nicht zu vergessen.

samsung-gear-s3-anrufe

Mithilfe der der integrierten BMW Connected App vereinfacht die Gear S3 sogar das Autofahren: Fahrer eines kompatiblen BWMs werden direkt am Handgelenk benachrichtigt, wann genau sie aufbrechen sollten, wie voll der Tank ist und selbst die Fahrzeugtür lässt sich über einen bequemen Tipp aufs Display wie von Zauberhand öffnen.

samsung-gear-s3-akkulaufzeit

Damit der Gear S3 während all ihrer vielfältigen Aufgaben nicht die Puste ausgeht, hat Samsung seiner neuen Smartwatch einen Akku spendiert, der auf üppige 380 mAh angewachsen ist. Abhängig vom individuellen Nutzungsverhalten sind damit laut Hersteller Laufzeiten von bis zu vier Tagen möglich.

Die Gear S3 im 24-Stunden-Einsatz *

Neue Artikel von GIGA TECH

  • WhatsApp, Skype, iMessage, Facebook? Gebt uns endlich die universelle Messenger-App!

    WhatsApp, Skype, iMessage, Facebook? Gebt uns endlich die universelle Messenger-App!

    Wer heute jemandem eine Nachricht schicken möchte, der muss sich zuvor auf einen gemeinsamen Kommunikationsstandard einigen – WhatsApp, Apples Nachrichten-App (iMessage), Facebook Messenger, Skype oder gar Threema, Telegram? Universell ist das nicht, dafür aber ganz schön blöde – wie ich in der aktuellen Ausgabe meiner Wochenendkolumne finde.
    Sven Kaulfuss
  • Schnelles Internet auf dem Land: Was tun ohne DSL und Kabelanschluss?

    Schnelles Internet auf dem Land: Was tun ohne DSL und Kabelanschluss?

    Im Internet surfen, arbeiten und Videos streamen – das ist für die meisten Menschen heutzutage ganz normal. Doch was tun, wenn das Internet daheim so langsam ist, dass nicht einmal Musik unterbrechungsfrei wiedergegeben werden kann? Welche Möglichkeiten es gibt, um auch auf dem Land schnell ins Internet zu kommen, erfahrt ihr hier.
    Janne Hoffmann
* gesponsorter Link