Samsung Gear S3 im Preisverfall: Smartwatch günstig bei Saturn und MediaMarkt erhältlich

Peter Hryciuk 21

Die Samsung-Smartwatch Gear S3 hat seit der Markteinführung einen starken Preisverfall erlebt. Im neuen Jahr gibt es die Smartwatch wieder zum attraktiven Preis im Angebot – dieses Mal bei MediaMarkt.

Samsung Gear S3 im Preisverfall: Smartwatch günstig bei Saturn und MediaMarkt erhältlich

Samsung Gear S3: Gute Smartwatch zum günstigen Preis

Update vom 10.02.2019, 19:35 Uhr: MediaMarkt und Saturn verkauft die . Das ist aktuell der günstigste Preis. Vor einigen Tagen war die Uhr mal für 169 Euro erhältlich, das Angebot war aber extrem schnell vergriffen.

Samsung Gear S3 bei Saturn kaufen *

  Samsung Gear S3 bei MediaMarkt kaufen *

Die Samsung Gear S3 ist im aktuellen MediaMarkt-Prospekt. Der Preis dürfte also bis einschließlich Montag, den 11. Februar 2019 gelten. Kürzlich hat Samsung ein großes Update für die Uhr veröffentlicht und so neue Features eingeführt. Die Uhr wird also noch gepflegt mit Updates.

Originalartikel:

Samsung hat die Gear S3 Ende August 2016 offiziell in zwei Versionen vorgestellt. Man hat die Wahl zwischen der „Frontier“ und „Classic“, die sich technisch aber nicht unterscheiden, sondern nur optisch andere Wege gehen. Die „Classic“ ist, wie der Name schon vermuten lässt, eher im klassischen Design gehalten. Die „Frontier“ fällt etwas maskuliner und robuster aus. Beide Uhren sind zum Preis von 399 Euro auf den Markt gekommen, mittlerweile aber viel günstiger zu haben, wie auch der Preisverlauf der letzten Monate aufzeigt:

Insgesamt ist der Preis der Gear S3 über viele Monate relativ stabil geblieben. In den letzten Wochen ist der Preis durch verschiedene Aktionen aber deutlich gefallen, sodass die Uhr für 250 Euro oder auch weniger verkauft wird. Gut möglich, dass die Händler die Gear S3 langsam aber sich abverkaufen wollen, denn die neue Galaxy Watch ist bereits erhältlich.

Was macht die Samsung Gear S3 so besonders?

Doch worin unterscheidet sich die Samsung Gear S3 von anderen smarten Uhren? In erster Linie durch das Betriebssystem. Samsung setzt auf Tizen und hat somit die volle Kontrolle über die Software und Hardware. Das kennt man sonst nur von Apple und der Apple Watch. Samsung entwickelt den Prozessor und die Software und hat damit auch die Möglichkeit, eigene Ideen umsetzen. Bei Wear OS (früher Android Wear) ist man auf Google angewiesen. Wenn dort keine neuen Features eingeführt werden und Qualcomm keinen neuen Chip baut, haben Hersteller wie Huawei oder LG keine Möglichkeit, eine neue Uhr auf den Markt zu bringen. Samsung hat also den richtigen Weg gewählt.

Samsung Gear S3 Classic kaufen *   Samsung Gear S3 Frontier kaufen *

Im nachfolgenden Video schildern wir euch unseren ersten Eindruck zur Samsung Gear S3:

Samsung Gear S3: Erster Eindruck zur Smartwatch.

Der weitere Preisverlauf der Samsung Gear S3:

Durch die Präsentation der Samsung Galaxy Watch wird der Preis der Gear S3 in absehbarer Zeit weiter sinken. Das macht aber nichts, denn Samsung ist durchaus darum bemüht, die Software der Smartwatches auf dem aktuellsten Stand zu halten. Erst kürzlich hat Samsung beispielsweise für die Gear S2 ein umfangreiches Update veröffentlicht und die ältere Uhr auf den neuesten Stand gebracht. Wer die Gear S3 aktuell kauft, macht kaum etwas falsch.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Nvidia GTX 1660 Ti vorgestellt: Die günstige Alternative zur RTX 2060?

    Nvidia GTX 1660 Ti vorgestellt: Die günstige Alternative zur RTX 2060?

    Mit der GTX 1660 Ti bietet Nvidia ein hauseigenes Gegenangebot zur RTX 2060 an, bei der potenzielle Käufer jedoch auf RTX-Funktionen wie Raytracing und DLSS verzichten müssen. Das spiegelt sich auch im Preis wider. Gerade deswegen könnte die Grafikkarte für PC-Spieler trotz der fehlenden Features einen zweiten Blick wert sein. 
    Robert Kohlick
  • Kann man YouTube mit Sky Q sehen?

    Kann man YouTube mit Sky Q sehen?

    Mit dem Sky-Q-Receiver könnt ihr nicht nur auf das Programm des Pay-TV-Senders zugreifen, sondern dank entsprechender Apps auch viele Mediatheken aufrufen. Doch wie sieht es mit dem Zugriff auf das Videoportal Nummer 1 aus, kann man YouTube über Sky Q sehen?
    Martin Maciej
* gesponsorter Link