Samsung SSD 950 PRO mit NVMe und PCI Express 3.0 im Video vorgestellt

Peter Hryciuk

Mit der Samsung SSD 950 PRO wurde vor wenigen Tagen das neue M.2 Solid-State-Drive mit NVMe und PCI Express 3.0 auf dem Samsung SSD Global Summit 2015 vorgestellt. Wir waren vor Ort und konnten uns die neue SSD anschauen und in Aktion erleben. Die Lese- und Schreibraten konnten durch das NVMe-Protokoll und die schnelle Anbindung deutlich gesteigert werden und bringen die SSD auf das nächste Level. Im Video stellt Marcel, technischer Produktmanager von Samsung in Deutschland, die 950 Pro im Detail vor. Erste Händler listen die neue SSD bereits zu Preisen ab 280€. %7B%22button_type%22%3A%22text%22%2C%22button_sub_type%22%3A%22%22%2C%22link%22%3A%22https%3A%5C%2F%5C%2Fwww.giga.de%5C%2Fgo%5C%2F15q4b%22%2C%22nofollow%22%3Afalse%2C%22text%22%3A%22Samsung+SSD+950+PRO+vorbestellen%22%2C%22sponsored%22%3Atrue%2C%22error%22%3A%22%22%2C%22icon_before_text%22%3A%22%22%7D

Samsung SSD 950 PRO vorgestellt

ssd-950-pro-marcel-55029.mp4.

Samsung setzt mit der 950 PRO SSD einen neuen Benchmark im Consumer-Bereich mit extrem hohen Lese- und Schreibraten. Das Unternehmen erreicht diese durch den Einsatz des NVMe-Protokolls und der PCI Express 3.0 Anbindung mit vier Lines. Die Leserate liegt so bei bis zu 2,5 GB pro Sekunden, während die Schreibrate immerhin auf 1,5 GB pro Sekunde kommt. Solche Werte sind erstmals überhaupt bei einer M.2 SSD möglich, die an normale Endbenutzer gerichtet ist. Verbauen lässt sich die neue 950 PRO in allen aktuellen PCs, die einen M.2 Slot besitzen und PCIe 3.0 unterstützen. Nur so kann die volle Leistung auch abgerufen werden. Samsung gibt die IOPS mit 300.000 beim Lesen und 110.000 beim Schreiben an.

Angeboten wird die neue Samsung 950 PRO als Topmodell in zwei Versionen mit M.2 Anschluss. So gibt es die SSD mit 256 und 512 GB Speicher. Das kleinere Modell besitzt eine Lebensdauer von 200 TB, während das große Modell auf 400 TB kommt. Um die hohe Qualität der SSDs zu bekräftigen, gibt Samsung eine Garantie von 5 Jahren. Passende NVMe-Treiber sind bereits für Windows 7 und Neuer erhältlich. Linux-Treiber sollen in Kürze auch noch folgen. Der Marktstart ist im Oktober geplant.

Was sagt ihr zur Samsung SSD 950 PRO?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung