Apple TV: tvOS 9.2 Beta 4 verhindert unabsichtliches Spulen mit Siri Remote

Holger Eilhard

Die gestern veröffentlichte Beta 4 von tvOS 9.2 für Apple TV bringt Abhilfe für eine der großen Klagen des neuen Apple TV mit der Siri Remote: Das ungewünschte Spulen in einem laufenden Video.

Apple TV: tvOS 9.2 Beta 4 verhindert unabsichtliches Spulen mit Siri Remote

Die Siri-Remote des Apple TV musste nach der Vorstellung schnell harsche Kritik über sich ergehen lassen. Während unter anderem die Spracheingabe ein nettes Feature ist, sorgte die Symmetrie der Siri Remote und das äußerst empfindliche Touchpad bei vielen Nutzern für Probleme.

Passt man beim Anfassen der Fernbedienung nicht auf, kann es schnell passieren, dass man unabsichtlich das gerade laufende Video vor- oder zurückspult. In der vierten Beta-Version von tvOS 9.2 hat sich Apple dem Problem nun angenommen (via 9to5Mac).

Um diese unbeabsichtigten Eingaben zu unterbinden, kann ab sofort nicht länger in einem laufenden Video gespult werden. Die Wiedergabe muss zunächst durch einen Druck auf das Touchpad gestoppt werden, bevor mit Hilfe der kleinen Remote durch ein Video navigiert werden kann.

Sollte diese Änderung ihren Weg in das für März erwartete öffentliche Update finden, dürften viele aktuelle Anwender des Apple TV bei der ersten Nutzung der neuen tvOS-Version also überrascht sein, da es nicht offensichtlich ist, wie man nun durch ein Video navigieren kann.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Apple TV: Diese Tipps & Tricks solltet ihr kennen.

Bedienung des Apple TV mit Siri Remote:

Bedienung des Apple TV mit Siri Remote.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung