Xbox One: Bereits an erste US-Käufer ausgeliefert

Annika Schumann

Einem US-Händler ist ein Missgeschick unterlaufen, weshalb viele nordamerikanische Kunden etliche Tage vor dem eigentlichen Launch bereits ihre Xbox One zugesandt bekommen haben. Einer dieser Käufer teilte seine Eindrücke über Microsofts neue Konsole fleißig bei Twitter.

Xbox One: Bereits an erste US-Käufer ausgeliefert

Durch einen Fehler wurden einige Vorbesteller der Xbox One beim Händler Target bereits mit der Konsole beliefert. Der Käufer „Moonlightswami“ wollte die Welt an seinem Glück teilhaben lassen und veröffentlichte erste Eindrücke auf seinem Twitter-Kanal. Er erklärte, dass er die Konsole großartig finden würde und sehr begeistert sei. Unter anderem würde die Konsole 17 Sekunden brauchen um hochzufahren und er veröffentlichte Bilder von Spielen, die bei Xbox Live angeboten werden. Dabei sieht man die Größe der Spieldaten, wie zum Beispiel bei Call of Duty: Ghosts (39 GB), Forza 5 (31 GB) und Ryse: Son of Rome (34 GB).

Auch hatte er ein Youtube-Video hochgeladen, das allerdings auf den Wunsch von Microsoft umgehend wieder entfernt werden musste. Ebenso wurde sein Zugang zu Xbox Live auf der Xbox One gesperrt. Doch wird es sich dabei nur um eine temporäre Sperrung handeln. Ein Mitarbeiter von Microsoft teilte mit, dass die Online-Services noch einen letzten Feinschliff erhalten werden und daher der Zugang zu Xbox Live den zu früh ausgelieferten Konsolen verwehrt bleiben wird, bis der offizielle Launch vor der Tür steht.

Mittlerweile hat sich Microsoft mit Moonlightswami über Twitter geeinigt. Er wurde von Larry „Major Nelson“ Hryb zum Launch-Event eingeladen, darf allerdings nicht mehr viel über die Xbox One verraten, bis er die offizielle Genehmigung dafür erhält.

Die erscheint hierzulande am 22. November für 499 Euro.

Quellen: Kotaku, Twitter

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung