Xbox One: Kinect-loses Bundle verdoppelt Verkaufszahlen im Juni

Richard Nold

Seit einiger Zeit bietet Microsoft die Xbox One zu einem günstigeren Preis im Bundle ohne Kinect an. Offensichtlich können viele Spieler auf Kinect sehr gut verzichten, denn laut Microsoft hat dieses Bundle zu deutlich besseren Verkaufszahlen verholfen.

Microsoft hat die Xbox One als All-in-One-Gerät für das Wohnzimmer beworben. Aus diesem Grund wurde die neue Konsole anfangs auch zusammen mit Kinect ausgeliefert. Seit dem 09. Juni ist die Xbox One nun auch separat ohne Kinect für nur 399 Euro statt 499 Euro im Handel erhältlich.

Noch ehe in Nordamerika die konkreten Absatzzahlen für den vergangenen Monat verkündet wurden, hat Microsoft nun bekannt gegeben, dass die Xbox One seit dem 09. Juni mehr als doppelt so häufig über die Ladentheken wanderte als im Mai. Obwohl Microsoft auf der diesjährigen E3 keine Spiele für Kinect ankündigte, verkündete das Unternehmen, dass man auch weiterhin an Kinect festhalten werde. Die Xbox One ist ohne Kinect zum selben Preis wie die PlayStation 4 erhältlich.

Xbox One Update Juni.

Quelle: GameSpot

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung