3DS: Nintendo wird das Handheld weiterhin unterstützen

Daniel Nawrat

Die erste Version des Nintendo 3DS kam bereits vor sieben Jahren auf den Markt. Das ist ist Konsolenjahren wirklich eine lange Zeit. Fans brauchen sich um das Fortbestehen der Konsole aber nicht zu fürchten. Das Handheld wird dir noch eine Weile erhalten bleiben. Du wolltest schon immer mal einen Hund oder eine Katze haben aber dir war das zu anstrengend? Mit dem 3DS geht das total leicht.

Nintendogs + Cats – Nintendo 3DS Trailer.

Erst kürzlich hat Nintendo bekanntgegeben, dass sie bereits Pläne für einen Nachfolger des 3DS haben. Viele Fans dürfte diese Nachricht natürlich erstmal freudig stimmen. Gleichzeitig stellt sich die Frage, was mit dem Vorgänger passiert. Wird er eingstellt? Kannst du ihn bald also nicht mehr kaufen? Wird es keine neuen Spiele mehr geben? Alles gerechtfertigte Fragen.

In einem Interview mit gameinformer hat sich Reggie Fils-Aimé, der gegenwärtige Chief Operating Officer von Nintendo of America, dazu und noch vielem mehr geäußert. Vorweg soll jedoch die wichtigste Frage geklärt werden: Wird es den Nintendo 3DS bald nicht mehr geben? Nein, denn die Konsole verkauft sich nach wie vor exrem gut. Im Dezember 2017 waren die Verkaufszahlen des Handhelds sogar um 27% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. In den USA hat der Verkauf im Jahresvergleich zum Mai auch um stattliche 10% zugenommen.

Die Zahlen sprechen also für sich. Es werden aber noch weitere Gründe dafür genannt, warum der Nintendo 3DS erstmal bestehen bleibt. Entscheidend ist vor allem auch eine nicht zu venachlässigende Zielgruppe des 3DS. Laut Nintendo sind das gerade die jungen Spieler im Alter von 5 bis 8 Jahren. Aufgrund seiner robusten Bauweise ist das Geräte natürlich super für Kinder geeignet. Nintendo erhofft sich davon dann natürlich, dass diese Zielgruppe sich später umso mehr für die Nintendo Switch interessieren wird.

Du besitzt womöglich schon eine Nintendo Switch und möchtest mehr aus ihr rausholen?

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Mit diesen Tricks holst du das Beste aus deiner Nintendo Switch heraus

Ganz uneigennützig ist diese Entscheidung seitens Nintendo also nicht. In diesem Fall profitieren ja auch alle Seiten davon. Spielst du selbst auch noch auf dem 3DS oder bist du inzwischen schon komplett rüber geSwitched? Schreib uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung