So viel länger wird Nintendo den 3DS noch unterstützen

Marcel-André Wuttig

Weil Nintendo Switch auch als Handheld genutzt werden kann, haben viele Spieler befürchtet, dass der 3Ds damit schnell eingestampft wird. Im Rahmen der E3 erklärt der Nintendo of America-Präsident, warum dem so nicht sei.

Der New Nintendo 2DS XL.

Es sollte eigentlich mittlerweile keine Überraschung mehr sein: Der Nintendo 3Ds wird so schnell nicht von dem japanischen Unternehmen eingestampft werden. Vor allem die Ankündigung des New Nintendo 2DS XL zeigt, dass Nintendo noch immer an den einzigartigen Stellenwert des Handhelds glaubt. Im Rahmen der E3 2017 erklärt der Nintendo of America-Präsident auf IGN, warum das Unternehmen die mobile Plattform noch bis 2018 und darüber hinaus unterstützen werde.

Hier kannst du den 3DS bestellen *

Damit der Nintendo 3DS weiterhin als lebende Plattform bestehen kann, arbeiten wir kontinuierlich daran, ihn auch vom Design her weiter zu innovieren. Der New 2DS XL ist die aktuellste Variante um Neuerungen im Design vorzunehmen. Wir wissen auch, dass Farbdesign ein Hauptunterscheidungsmerkmal ist und dass unsere Verbraucher gerne verschiedene Farbvarianten haben.

Auch der größere Bildschirm würde den Handheld weiter als Plattform am Leben erhalten. Davon abgesehen sei es natürlich äußerst wichtig, dass es weiterhin neue Games geben werde.

Finde heraus, ob du der ultimative Nintendo-Fanboy bist!

Der Unterschied zu Nintendo Switch liege vor allem darin, dass die Hybrid-Konsole hauptsächlich als Heimkonsole gedacht ist, die du auch herumtragen kannst. Das sei auch in den Spielen reflektiert, die für die Switch erscheinen. Nintendo sei eben gierig, meint Fils-Aime, und wolle, dass Spieler nicht nur die Switch, sondern auch den 3DS ihr eigen nennen, um Mario, Zelda und Co. zu genießen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung