Das bedeutet wohl das Ende für den 3DS

Franziska Behner 3

Spielst du eigentlich noch auf dem Nintendo 3DS oder bist du komplett auf die Switch umgestiegen?

Während letztes Jahr in einem Briefing für Investoren davon gesprochen wurde, die Handheld-Konsole weiter mit neuen Inhalten zu füttern, sieht es dieses Jahr ganz anders aus. In dem letzte Woche verkündeten Briefing, wurde der Nintendo 3DS gar nicht erst erwähnt. Während es noch zuvor hieß, dass weitere Spiele in Planung seien, herrschte nun Schweigen. Das letzte Mal wurde von Titeln für 2019 und darüber hinaus gesprochen.

Als Kotaku via E-Mail bei Nintendo nachfragte, hieß es lediglich, dass es keine neuen Eigentitel für den 3DS anzukündigen gebe. Das klingt nicht danach, als hätte der 3DS eine goldene Zukunft vor sich.

Auch Hits wie Animal Crossing wird Nintendo eher für die Switch umsetzen.

Animal Crossing: Teaser der Switch-Umsetzung.

Dafür spricht, dass aktuell keine hauseigenen Spiele in Planung sind. Es gibt lediglich einige Third-Party-Spiele. Davon kommen zwei in Japan und nur ein einziges in Amerika heraus, wie es mit Deutschland aussieht ist aktuell unklar.

Es sieht also ganz danach aus, als sei der 3DS regelrecht tot. Ersetzt wurde er mit seinen Funktionen offensichtlich von der Nintendo Switch. Bisher hat Nintendo das Ende des 3DS aber noch nicht öffentlich bekundet. Dass den Investoren allerdings keine weiteren hauseigenen Spiele für das System vorgestellt wurden, ist kein gutes Zeichen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung