Nintendo, bring Wario Ware Gold bitte fürs Smartphone raus!

Daniel Kirschey

Wario Ware Gold auf dem 3DS macht Laune. Aber ein Wario Ware-Spiel für das Smartphone, wäre richtig geil! Nintendo, warum gibt’s das eigentlich noch nicht?

Wario Ware Gold Trailer.

Da sitze ich dann – auf der Couch – und tippe mit dem Stylus auf dem unteren Bildschirm oder wackel mit dem ganzen 3DS herum. Ein Mini-Spiel nach dem anderen flackert über den Bildschirm. Nach ein paar Sekunden ist ein Spiel jeweils Vergangenheit.

Der Story-Modus von Wario Ware Gold ist in drei Segmente aufgeteilt. Ich steuere die Mini-Spiele entweder dadurch, dass ich den Handheld schüttele, das Steuerkreuz und einen Button hämmere oder den unteren Touchscreen mit dem Stylus malträtiere. Mal muss ich als Wario schnell genug zum Ende des Levels kommen, einen Basketball versenken, mit dem Stylus ein Schwein am Rüssel kitzeln oder eine Melone durch Hin- und Herbewegen polieren.

Teste dich:

Die Mini-Spiele machen Spaß und sind wirklich lustig. Trotzdem schießt mir der Gedanke in den Kopf, dass ich auch gerade Radiant Historia, Xenoblade Chronicles, Firem Emblem: Awakening, Bravely Default, Pokémon Mond oder irgendein anderes Rollenspiel auf dem Handheld zocken könnte. Die Mini-Spiele bieten sich dann doch eher für „zwischendurch“ an. Für die zehn Minuten, die ich auf einen Bus warte, die drei Minuten in der Schlange an der Kasse, die 30 Minuten Bahnfahrt oder sogar die fünf Minuten auf dem Klo.

Rechnen wir mit sechs Sekunden pro Spiel und zwei oder drei Sekunden fürs Laden oder die Zwischensequenz – ja, das ist jetzt eher Pi mal Daumen. Dann bekomme ich in fünf Minuten bestimmt circa 33 Mini-Spiele hin. Wir nehmen jetzt auch einfachheitshalber an, sie würden wirklich alle am Stück laufen und es gäbe keine größeren Unterbrechungen.

Das klingt eindrucksvoll. Sofort frage ich mich: „Verdammt, Nintendo! Warum gibt’s das nicht fürs Handy?“ Das wäre doch perfekt. Die kurze krude Handlung hält die Mini-Spiele zusammen, braucht aber auch keinen Handheld. Das Smartphone wäre perfekt für die sogenannten Microgames, auch wegen der Steuerung. Gerade die Touchscreen- und Bewegungssteuerung fühlen sich auf dem Smartphone intuitiver an.

Vielleicht wäre dann auch Wario Ware hier dabei: 

Bilderstrecke starten
26 Bilder
Das sind die wichtigsten Mobile-Games aller Zeiten (Stand 2018).

Ach, mir fallen da auf Anhieb, wie schon oben geschrieben, mehrere Situationen ein, in denen ich Wario Ware Gold auf dem Handy spielen würde. Das habe ich immer dabei. Meinen 3DS meistens nicht. Auch der Griff zum Smartphone für ein oder zwei Spiele nebenbei ist intuitiver, als den Handheld auszupacken.

Da bringt Nintendo nach Jahren der Verweigerung endlich Mobile-Spiele auf den Markt – und die sind auch noch mit Fire Emblem: Heroes, Super Mario Run und den Pokémon-Spielen richtig launig und gut. Aber das Spiel schreit förmlich danach als eine Handy-Version für zwischendurch genutzt zu werden und doch kommt es als normales 3DS-Spiel heraus. Das ist für mich nicht ganz nachvollziehbar.

Würde Wario Ware Gold fürs Smartphone rauskommen – ich würde es mir sofort holen. Wahrscheinlich würde ich auch weitere Mini-Spiele als DLC erwerben. Nintendo, auf was wartest du noch?

Hier eine Auswahl an Retro-Spielen, die du schon heute auf dem Handy zocken kannst:

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Retro-Games: Die 19 besten Spiele-Klassiker für dein Smartphone.

Was hältst du von der Idee, dass Wario World Gold auf dem Smartphone perfekt wäre? Findest du es auch verwunderlich, dass Nintendo so ein Spiel nur für den 3DS veröffentlicht oder findest du es sogar gut? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung