14. Ninja Gaiden Dragon Sword

Tecmos Team Ninja mag zwar gerade von harten Zeiten geplagt werden, aber egal welche Probleme die Entwickler hatten, sie ließen sich nicht davon abhalten, die dickste Action-Ladung zu programmieren, die bisher auf dem DS zu finden ist. Ninja Gaiden: Dragon Sword adaptiert die schnelle Brutalität seiner Konsolenverwandtschaft für den kleinen Bildschirm und muss dafür nur wenig opfern - Obwohl Ryu auf dem DS nicht ganz so groß ist wie gewohnt, bleibt seine Fähigkeit Schmerzen zu verbreiten genauso gewaltig wie auf jedem anderen System.

http://dsmedia.ign.com/ds/image/article/921/921522/the-top-25-nintendo-ds-games-20090701014247956.jpg

Wie Guitar Hero: On Tour und Planet Puzzle League, die beide bereits in der Liste zu sehen waren, dreht auch Ninja Gaiden das System auf die Seite, um damit in „Buch-Form“ zu spielen. Das gibt Ryu einen höher-als-breit-Touchscreen, über den er sich per Stylus-Input bewegen darf. Der linke Bildschirm wird dabei zu einer Karte degradiert, die die meiste Zeit sichtbar und nützlich ist - es kann ganz schön hart werden, sich daran zu erinnern, wo man ist, wenn man durchgehend seinen Feinden die Köpfe abschlagen muss.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Das sind die beliebtesten Konsolen der Welt

Beide Bildschirme kommen jedoch in den dynamischen Cutszenes zum Einsatz. Die künstlerischen und comichaften Sequenzen stellen eine Homage an das Erbe dar, das schon das erste Ninja Gaiden damals auf dem Nintendo-System begründet hat. Aufsummiert ist Dragon Sword ein innovatives und energetisches Angebot für die Hardcorezocker in den DS-Reihen und hat sich seinen Platz in der Liste hart verdient.