11. Advance Wars: Dual Strike

Nintendos First-Party Famicom Wars-Franchise hat das japanische Publikum schon jahrelang unterhalten, bevor dieses einzigartige Design militärischer Strategiespiele auch in den Westen kam - und als es das 2001 dann endlich tat, kam es mit Gewalt. Das erste Advanced Wars wurde eines der bedeutendsten GBA-Spiele und der Nachfolger Advanced Wars 2: Black Hole Rising stärkte die Fanbase noch weiter.

Erwartungen waren logischerweise hoch, als der erste Teil des Franchises für den DS angekündigt wurde. Und glücklicherweise wurden diese Erwartungen absolut zufrieden gestellt. Dual Strike wurde wie seine Vorgänger zu einem bedeutenden Titel für die neue Plattform und zum Flaggschiff im ersten Jahr des neuen Handhelds.

http://dsmedia.ign.com/ds/image/article/921/921522/the-top-25-nintendo-ds-games-20090701014259862.jpg

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Das sind die beliebtesten Konsolen der Welt

Allerdings nicht, weil es soviel anders machte als bisher - der Kern blieb unberührt, viele Charaktere wanderten aus den alten in die neue Version und mehr. Sondern weil es viel eher das Gegenteil tat. Das Spiel ging gar nicht übermäßig auf die neuen DS-Features ein, legte nicht zuviel Fokus auf Touchscreen-Steuerung oder gleichzeitiges Benutzen beider Bildschirme. Strategen, die schon in den ersten Kriegen gekämpft hatten, konnten so ohne große Probleme wechseln und brauchten keine Angst haben, etwas Wichtiges zu verlieren.

Dual Strike bereitete auch den Weg für den Nachfolger Day of Ruin, welches ebenfalls einen Blick lohnt - es machte manchen gewagte Schritt weg vom gewohnten Gameplay, brachte eine neue Storyline, neue Einheiten und mehr. Aber die #11 geht offiziell an Dual Strike, da es den DS für taktisches, gitterbasierendes Blas-den-Gegner-weg-Kämpfen erobert hat.