Nintendo beendet offenbar Produktion von Modulen für Nintendo DS

Martin Eiser 5

Im kommenden Jahr schließt der Nintendo DSi-Shop und nun soll auch die Produktion der Nintendo DS-Cartridges eingestellt worden sein. Laut einem kanadischen Händler werden nur noch bereits hergestellte Module verkauft.

Nintendo beendet offenbar Produktion von Modulen für Nintendo DS

Eine Ära geht zu Ende. Im November 2004 kam der Nintendo DS in den USA auf den Markt und im März folgte dann Europa. Für Nintendo war der Handheld eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Er verkaufte sich weltweit mehr als 150 Millionen Mal.  Vor drei Jahren beendete der Hersteller dann die Produktion. Nun sollen auch die Module folgen. Wie der kanadische Händler Video Games Plus zwitscherte, wurde die Produktion von Nintendo DS-Cartrdiges weltweit gestoppt.

Da Nintendo noch nicht offiziell dazu Stellung bezogen hat, ist diese Nachricht noch als Gerücht zu betrachten. Da es sich bei der Quelle aber um einen größeren Händler handelt, kann dem durchaus Vertrauen geschenkt werden. Dieser schreibt außerdem, dass er sich noch eine Reihe von Modulen zum Verkauf gesichert hat. Nintendo hat also offenbar noch Spiele auf Lager. Es werden demnach aber keine weiteren mehr produziert.

nds_dsi_3ds_cartrdiges

Die 25 besten Spiele für den Nintendo DS

Bis September können wir übrigens noch Punkte für den Shop vom Nintendo DSi aufladen. Erst im März 2017 wird der Shop dann ganz geschlossen. Spiele können aber auf den Nintendo 3DS übertragen werden. Ein entsprechendes Tool gibt es im Nintendo DSi-Shop zum Download. Wer den Handheld besitzt, sollte sich also bald nach einer Alternative umschauen. Vor einem Jahr hat Nintendo aber auch damit begonnen, die ersten DS-Spiele im Eshop der Wii U zu verkaufen. So ganz loslassen müssen wir also noch nicht.

Weitere Themen

* gesponsorter Link