FIFA: Ist die Nintendo-Switch-Version eine Portierung der alten Konsolen?

Marvin Fuhrmann 1

Auf der Präsentation der Nintendo Switch wurde auch eine Umsetzung von FIFA für die neue Konsole mit den lustigen Controllern angekündigt. Doch wenn Du Lust auf eine gute Partie Rasenschach hast, könnte es nun schlechte Neuigkeiten geben. Angeblich ist die FIFA-Umsetzung auf der Switch einen Ticken älter.

Nintendo Switch - Fakten zu Games, Hardware und Preis.

Dass die Nintendo Switch nicht ganz so viel Power haben wird, wie die Konkurrenz mit PS4 und Xbox One, dürfte mittlerweile allen klar geworden sein. Nintendo setzt aber auch auf ein etwas anderes Klientel bei seiner neuen Konsole. Doch Fußballfreunde könnten sich bei der FIFA-Umsetzung für die Nintendo Switch vor den Kopf gestoßen fühlen.

Wie mehrere Quellen von der Präsentation berichtet haben, wird es sich bei der FIFA-Switch-Version um eine Portierung der alten Konsolen handeln. Heißt: Im Grunde bekommst Du dann eine Umsetzung der PS3- und Xbox-360-Version auf der neuen Konsole vorgesetzt. Großes Problem: Diese sind mittlerweile technisch und grafisch stark veraltet.

Denn seit 2013 hat sich bei den alten Versionen von FIFA nicht viel getan. Sie laufen immer noch auf der Ignite-Engine. Die PS4-, PC- und Xbox-One-Variante hingegen sind auf der Frostbyte-Engine unterwegs. Und auch einige Spielmodi, wie zum Beispiel „The Journey“, dürften dann ebenfalls fehlen.

Die Launch-Spiele der Nintendo Switch im Überblick

Aktuell fehlt noch die offizielle Bestätigung durch Nintendo oder EA. Grund für die Portierung der alten Version auf die Nintendo Switch könnte die mangelnde Power sein. Oder EA will zunächst ausprobieren, wie sich FIFA auf der neuen Konsole verkauft. Erst wenn sich ein Erfolg der Konsole abzeichnet, könnten sie dann auf die aktuelle Version setzen, die natürlich aufwendiger und teurer als Umsetzung ist.

Quelle: ThisGenGaming

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung