Nintendo-Aktien brechen nach Switch-Präsentation ein

Marvin Fuhrmann 18

Die Präsentation der Nintendo Switch ist vorüber. Im Netz scheiden sich die Geister, ob die neue Konsole das Zeug dazu hat, sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. Doch nun zeigen die Nintendo-Aktien, dass zumindest die Anteilhaber kein großes Vertrauen haben.

Nintendo Switch – Präsentation 2017 – Spiele-Übersicht.

Lang wurde spekuliert, welche Vorzüge die Nintendo Switch direkt zum Launch und in den Monaten danach bieten wird. Und nun ist es endlich soweit. Wir sind alle schlauer und können uns darüber streiten, ob die angekündigten Spiele und Features ausreichen, um mit PS4 und Xbox One in irgendeiner Art und Weise gleichzuziehen. Und die erste Antwort darauf liefern die Aktieninhaber von Nintendo.

Alles zur Hardware der Nintendo Switch

Denn wie Business Insider berichtet, gingen die Aktien im Laufe der Präsentation der Nintendo Switch rapide nach unten. Hatte die Aktie des Unternehmens noch vorher einen Stand von 25.000 Punkten, pegelte sie sich am Ende des Livestreams zur Nintendo Switch etwa bei 23.700 Punkten ein. Ein großer Unterschied, wenn es um Aktienkurse geht. Zudem erfolgte dies innerhalb von knapp zwei Stunden.

Nun stellt sich natürlich die Frage, warum die Aktieninhaber das Vertrauen in die Nintendo Switch verloren haben. Ist ihnen die Power der Konsole zu gering? Oder hat Nintendo zu wenig Spiele für die ersten Monate nach dem Release in Petto? Wirklich sicher ist dies an dieser Stelle wohl noch nicht.

Das Online-Modell der Nintendo Switch

Es wird auf jeden Fall spannend, wenn der Release der Nintendo Switch näher rückt. Spätestens nach dem Start zeigt die Aktie dann, wie viel Vertrauen die Inhaber noch in das Unternehmen und seine Hardware-Pläne haben. Vielleicht überrascht die Nintendo Switch ja auch und kann sich aus dem Tal der Wii U herausschälen.

Quelle: Business Insider

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung