Nintendo Bonusprogramm: 1.200 Dollar für ein kostenloses Spiel

André Linken

Das von Nintendo erst kürzlich vorgestellte Loyalty-Programm für die Nintendo Switch ist in der Praxis wohl doch nicht so toll wie anfangs gedacht.

Nintendo Switch - Alles zur Konsole.

Im ersten Moment hört sich eigentlich alles prima an: Dank des neuen Programms erhältst du beim Kauf von Spielen und Download-Inhalten für die Nintendo Switch sogenannte Goldpunkte im Wert von bis zu fünf Prozent des bezahlten Betrags. Diese Punkte kannst du später einsetzen, um beim Erwerb eines digitalen Switch-Spiels im eShop etwas Geld zu sparen – im besten Fall kannst du es sogar komplett kostenlos abgreifen, wenn der Punktevorrat groß genug ist.

Okay, so viel zur Theorie. Doch in der Praxis entpuppt sich das System als unfairer als anfangs geglaubt. Jeder Goldpunkt entspricht exakt einem Cent. Allerdings gibt es die eingangs erwähnten fünf Prozent nur beim Kauf im eShop – Retail-Versionen vom Händler bringen gerade mal einen Prozent.

Wenn du die ganze Sache ausrechnest, kommst du schnell auf recht absurde Werte wie Forbes zeigt: Demnach müsstest du 1.200 US Dollar im eShop ausgeben, um genügend Goldpunkte für ein 60-Dollar-Spiel zu sammeln. Bei Retail-Produkten sind es sogar 6.000 Dollar, die du für dieselbe Menge an Goldpunkten investieren müsstest. Das klingt plötzlich nicht mehr ganz so toll, nicht wahr?

Diese Tricks helfen dir dabei, alles aus der Nintendo Switch rauszuholen.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Mit diesen Tricks holst du das Beste aus deiner Nintendo Switch heraus.

Nintendo eShop: Verstoß gegen EU-Recht könnte Konsequenzen haben

Natürlich ist es immer schön, wenn ein Hersteller Bonuspunkte oder ähnliche Programme überhaupt erst anbietet. Doch wenn die direkte Konkurrenz in Form von PlayStation Plus und dem neuen Xbox Game Pass deutlich mehr Spiele für sehr viel weniger Geld anbietet, steht Nintendo im Vergleich etwas blass da.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung