„Nintendo Check-In“: Mysteriöses Markenrecht gesichtet

Luis Kümmeler 1

Nintendo hat sich ein neues Markenrecht gesichert, das aktuell noch so einige Rätsel aufwirft. „Nintendo Check-In“ heißt der geschützte Begriff, der bereits von einem Logo begleitet wird und möglicherweise Teil des kommenden Online-Services für Nintendo Switch werden könnte.

Nintendo Switch – Playing to Win Trailer – E3 2017.

Nintendo hat einen neuen Markenschutzeintrag in Japan eingereicht. Konkret hat sich das Unternehmen den Begriff „Nintendo Check-In“ gesichert, wie Nintendo Everything auf Grundlage eines Trademark-Bots auf Twitter berichtet. Viel mehr als eine simple Grafik gibt es zu dem Thema bislang nicht, offenbar wird der Markenschutzeintrag aber mit Online-Gaming, dem Verleih von Filmen und anderen Online-Aspekten in Verbindung gebracht. Wie du siehst, wird die Mario-Mütze hier von einer Form eingeschlossen, die sehr an die Pins von Kartendiensten à la Google Maps erinnert. Könnte es sich also um ein Standort-basiertes Feature handeln?

Nintendo Switch: Darum musst du noch so lange auf den Online-Service warten

Nintendo Switch jetzt online bestellen! *

Die Vermutung liegt nahe, dass es sich bei „Nintendo Check-In“ um einen Teil des kostenpflichtigen Online-Services für Nintendo Switch handeln könnte. Dieser sollte eigentlich bereits im aktuellen Jahr kommen, wurde inzwischen aber auf das Jahr 2018 verschoben. Noch im Juli soll allerdings die Mobile-App für Nintendo Switch an den Start gehen.

Weitere Themen

* gesponsorter Link