Nintendo NX: Laut Analyst mit sehr wenig Third Party-Unterstützung

Marco Schabel 3

Im März 2017 wird Nintendo mit der Nintendo NX ein ganz neues System auf den Markt schicken, welches natürlich auch Spiele benötigt. Geht es nach einem Branchen-Analysten, werden diese aber nicht von westlichen Third Party-Studios stammen.

Alles zur Nintendo NX: Das müsst ihr wissen!

Nintendo hat seit einiger Zeit ein gewisses Problem, wenn es darum geht, auch große Marken anderer Studios und Publisher auf den eigenen Plattformen zu erhalten. Im Falle der Wii lag dies nicht einmal an den schwachen Verkaufszahlen – immerhin hat sich die Konsole mehr als 100 Millionen Mal verkauft – sondern viel mehr an der schwachen Technik und der Zielgruppe, die vor allem aus Kindern und Familien bestand. Der Wii U wiederum wurden auch die tatsächlich mageren Verkaufszahlen zum Verhängnis. Grund genug also, mit der kommenden Nintendo NX einen völlig neuen Ansatz zu probieren und Marken wie Call of Duty, Assassin’s Creed, GTA oder Fallout zu akquirieren – sich mit anderen Worten die Unterstützung der westlichen Dritthersteller wieder zu sichern. Geht es nach Branchen-Analyst Michael Pachter, wird eben dieses Unterfangen allerdings nicht gelingen.

Selbst ein Scheitern der Nintendo NX wäre kein Beinbruch

Bilderstrecke starten(75 Bilder)
Nintendo Switch Online: Neue kostenlose SNES Spiele inklusive Star Fox 2

Der Wedbush-Analyst gab seine fachkundige Meinung zur Nintendo NX ab und betonte, dass das Unternehmen aus Kyoto selbst dann nicht vor dem Aus stünde, wenn die NX ebenfalls scheiterte. Dies läge daran, dass Nintendo gut 10 Milliarden US-Dollar an Erspartem hat, ein Nintendo NX-Flop allerdings „nur“ etwa eine halbe Milliarde kosten würde. Solange der Konzern weiter großartige Spiele liefere, werde es Nintendo auch gut gehen, auch wenn sie nicht das Maximum herausholen. Ob speziell die Nintendo NX erfolgreich sein wird, hängt aber dennoch auch von den Third Party-Entwicklern und Publishern aus dem Westen ab. Im Falle der Wii U habe Nintendo mit dem neuartigen Gamepad und anderen Hardware-Fehlentscheidungen die Unterstützung der westlichen Entwicklerwelt verloren, die nicht für ein System entwickeln wollten, welches jeden Moment hätte eingestellt werden können.

Alle Gerüchte und Fakten zur Nintendo NX in der Übersicht*

„Mit der Nintendo NX denke ich, dass es sehr wenig Third Party-Support außerhalb Japans geben wird, es sei denn, das Ding wird ein Hit“, so Pachter. Und nur dann wird das System auch Akzeptanz und Erfolgsaussichten genießen. Pachters größter Kritikpunkt, und wohl auch der Grund für seine Zweifel, ist, dass Nintendo die Leistung vollbracht hat, von der Spitze der Konsolenhersteller mit großem Vorsprung auf den letzten Platz abzurutschen, mit nur einer Konsole und großem Rückstand.

Die Nintendo NX erscheint im März 2017. Noch im Verlauf dieses Jahres wird Nintendo das System offiziell enthüllen und dabei auch vorstellen, was sie kosten wird und welche Spiele ihr erwarten dürft. Diese Ankündigung wird allerdings erst später im Jahr, nicht bereits zur E3 im Juni erfolgen. Bislang bestätigt wurde lediglich The Legend of Zelda, während Gerüchten zufolge Destiny 2 als bislang einzig genanntes Spiel aus dem Westen ebenfalls für die Nintendo NX erscheinen soll. Die Wii U war übrigens gar kein Misserfolg. Warum? Das lest ihr in diesem Artiek.

Hier könnt ihr euch eine Wii U kaufen *

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung