Nintendo NX: Sind hier zahlreiche Infos durchgesickert?

Marco Schabel 8

Noch immer ist nicht viel zu dem Mysterium bekannt, welches sich Nintendo NX nennt. Erst im kommenden Jahr will das Unternehmen aus Kyoto Informationen zu dem neuen System preisgeben. Bereits heute könnten aber schon zahlreiche Details durchgesickert sein.

Nintendo NX: Sind hier zahlreiche Infos durchgesickert?

Die Wii U ist noch keine drei Jahre alt, da hat Nintendo bereits einen vermeidlichen Nachfolger angekündigt. Die Nintendo NX soll dabei nicht nur langfristig die Wii U ablösen, sondern auch das deutlich erfolgreichere Handheld Nintendo 3DS. Wirklich enthüllt wurde dabei nur wenig. Selbst der Name ist dabei nur ein Arbeitstitel. 2016 ist laut dem Spielekonzern das Jahr, in dem das System nicht nur vorgestellt, sondern vielleicht auch veröffentlicht werden soll. Ein vermeintlicher Leak könnte uns aber jetzt schon zahlreiche Details zu den Plattformen, den technischen Daten und Online-Features liefern.

Der Leak stammt dabei direkt von der Quelle: aus Japan. Demnach sollten wir alle die Erwartungen aufgeben, dass die Nintendo NX eine klassische Spielekonsole sein wird. Vielmehr ist es ein System, welches, ähnlich dessen, was Microsoft derzeit mit Windows 10, der Xbox One und den hauseigenen mobilen Plattformen plant. Dies wird es euch ermöglichen, die Spiele auf mehreren Plattformen nahtlos zu spielen. Den Entwicklern wird gleichzeitig ermöglicht, unkompliziert ein Spiel für mehrere Plattformen zu kreieren. Eure Nintendo Network-ID wird zwar weiterhin an ein System gebunden, die Inhalte wie Freundeslisten, DLCs und Spiele können aber überall genutzt werden.

Details zum mobilen Part der Nintendo NX

Das System wird zu Beginn zwei Plattformen bieten. Eine dieser Plattformen wird ein Handheld sein und demnach die Nachfolgerin des Nintendo 3DS. Enthüllt werden soll es zu Beginn des kommenden Jahres.Bereits jetzt befinden sich Spiele in Entwicklung, die für das System im Laufe des Jahres erscheinen sollen. Als Referenz in Sachen Hardware dient die PlayStation Vita, allerdings wird es nur mit einem 540p-Bildschirm ausgestattet sein. Sollte es bis zum Launch möglich sein, kostengünstig auch einen 720p-Screen einzubauen, wäre dies ebenfalls eine denkbare Option. Der interne Speicher des Systems soll zudem erweitert werden können.

nintendo nx thumb

Bilderstrecke starten
69 Bilder
Nintendo Switch Online: Diese NES- und SNES-Spiele gibt es kostenlos dazu.

Das soll der Nachfolger der Wii U sein

Auf der anderen Seite wird auch die Wii U langfristig abgelöst. Das entsprechende Stück Hardware soll sich dabei in Sachen Leistung an der PlayStation 4 und der Xbox One orientieren. Auch wird eine Abwärtskompatibilität geboten, die auch das Tablet der Wii U einschließt. Wie es weiter heißt, soll 2016 allerdings voll im Zeichen der bereits erschienenen Konsole stehen. Das bedeutet, dass erst sechs bis 12 Monate nachdem das Handheld und das Nintendo NX-System erschienen sind, ein Nachfolger der Wii U erscheint. Voraussichtlich also Anfang 2017.  Grund dafür ist der trotz schwacher Verkaufszahlen starke Software-Erfolg der Konsole. Dies betrifft insbesondere Titel wie Splatoon oder Mario Kart 8.

Zwar wird das Tablet auch im Nintendo NX-Universum seine Verwendung finden, ob Wii-Spiele und die Wiimotes ebenfalls funktionieren werden, ist selbst im Rahmen der Leaks noch unklar. Mit der Einführung des Nintendo NX-Systems soll auch das Online-Netzwerk Nintendos überarbeitet werden. Beliebte Features wie das Miiverse werden allerdings beibehalten, was vor allem die Art und Weise betrifft, wie die Nutzer miteinander kommunizieren können. Hier soll es aber noch offene Fragen geben, die unter anderem die Frage umfassen, wie Kinder vor nicht geeigneten Inhalten geschützt werden. Dies sei vor allem deswegen ein Problem, weil es die Möglichkeit geben soll, Screenshots und Videos der Spiele zu teilen.

Details zum Betriebssystem und die Preise

Ich möchte noch einmal betonen, dass es sich hier ausschließlich um unbestätigte Gerüchte handelt. Diese beziehen sich auch auf das Betriebssystem der Nintendo NX-Plattformen. An diesem arbeiten demnach erfahrene Köpfe, die bereits Android, iOS oder das System der Wii U entwickelt haben. Auch die Preise sollen bereits in einem Rahmen gefasst worden sein. Der Wii U-Nachfolger soll demnach zwischen 200 und 300 Euro zur Einführung kosten. Zudem könnte es ein 500 Euro teures Bundle geben, welches beide Nintendo NX-Plattformen vereint.Ob auch nur eines dieser Details der Wahrheit entspricht, werden wir wohl leider erst im kommenden Jahr erfahren, plausibel klingt es aber.

BREAKING News: Nintendo stellt 2016 neue Konsole vor?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung