Nintendo NX: Weitere Hinweise auf Cartridges statt optischem Laufwerk

Marvin Fuhrmann 11

Zur Nintendo NX gibt es wieder einmal ein paar Gerüchte. Dieses Mal betreffen diese das Laufwerk der Konsole. Angeblich soll sich Nintendo nicht mehr auf ein optisches Laufwerk konzentrieren, sondern wieder auf die guten, alten Cartridges setzen, wie sie aktuell auch beim Nintendo 3DS eingesetzt werden.

Nintendo NX - Gerüchte & Fakten (Stand: April 2016).

Die Gerüchteküche um die Nintendo NX brodelt wieder. Nachdem bereits zahlreiche Patente, Controller und mögliche Designs besprochen wurden, geht es dieses Mal um das Laufwerk der neuen Konsole. Angeblich soll Nintendo, wie schon beim Nintendo 3DS, auf Cartridges zurückgreifen. Demnach käme die Nintendo NX auch ohne optisches Laufwerk aus.

Diese Vermutung stammt aus dem Fiskalbericht von Macronix, einem Hersteller von 3DS-Cartridges. Nachdem das Unternehmen im ersten Quartal einen kleinen Verlust in Kauf nehmen musste, werden für das spätere Fiskaljahr enorme Gewinne vermutet. Diese überschneiden sich ebenfalls mit dem Releasezeitfenster der Nintendo NX.

Weniger Wartezeit auf Nintendo NX-Spiele?

Zudem hat die Firma begonnen, neue 32nm ROM Chips zu testen, die mehr Platz als die aktuellen Chips der 3DS-Cartridges bieten. Das könnte ein weiterer Hinweis auf den Gebrauch dieser bei der Nintendo NX sein. Immerhin sollten die Spiele der neuen Konsole deutlich mehr Platz und Leistung brauchen, als die Ableger auf dem 3DS.

Das alles steht natürlich noch nicht in Stein gemeißelt und darf durchaus mit etwas Skepsis betrachtet werden. Vielleicht erfahren wir ja im Rahmen der diesjährigen E3 oder bei eigenen Nintendo-Events endlich mehr zur Konsole. Die Nintendo NX soll im März 2017 auf den Markt kommen.

Quelle: Nintendo Life

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung