Nintendo Switch: Als Single-Screen-Experience konzipiert

Marvin Fuhrmann 2

Wie Nintendo nun bestätigte, wird die neue Konsole namens Switch nur auf einen Bildschirm ausgelegt sein. Damit lässt das Unternehmen einen der wichtigsten Punkte der WiiU fallen und konzentriert sich auf eine Single-Screen-Experience, wie bei anderen Konsolen. Doch kann Nintendo damit noch bei den Fans punkten?

Nintendo Switch - Ankündigungsvideo.

Die WiiU hatte zu seiner Zeit einen Hauptpunkt für den Verkauf. Nämlich den Nutzen des Tablets, mit dem nicht nur wichtige Infos des Spiels abseits des Fernsehers dargestellt werden sondern das Spiel auch unabhängig vom TV-Gerät laufen kann. Doch bei der Nintendo Switch wird dies ein wenig anders. Während man immer noch über den mobilen Teil der Konsole zocken kann, wird es kein gleichzeitiges Nutzen der Geräte geben.

Wird die Nintendo Switch enttäuschen?

Ihr könnt mit der Nintendo Switch nicht gleichzeitig auf dem Tablet und auf dem Fernseher spielen, wie es noch mit der WiiU möglich ist. Dies liegt laut den offiziellen Aussagen von Nintendo daran, dass das Tablet auch die Konsole ist und die Docking-Station wirklich nur eine Docking-Station für den Anschluss und die Darstellung am TV-Gerät ist.

Nun stellt sich die Frage, ob Nintendo-Fans dieses Feature vermissen werden. Sicherlich wurde es nur in wenigen Spielen wirklich gut genutzt. Aber vor allem in Nintendo-Spielen, wie Mario Party war der Einsatz eines zweiten Bildschirms, der unabhängige Inhalte darstellen kann Gold wert. Wir werden sehen, ob die Nintendo Switch bei solchen Titeln ebenfalls ihre Stärken ausspielen kann.

Quelle: Polygon

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung