Nintendo Switch: Ausreichende Zulieferung von Konsolen immer noch ungewiss

Nastassja Scherling

Weltweit kam es immer wieder zu Engpässen bei der Versorgung mit Switch-Konsolen. Nintendo gelobt jetzt Besserung - zumindest in Japan.

Super Mario Odyssey – E3 2017 – Trailer.

Auf der offiziellen japanischen Website hat Nintendo sich öffentlich für die Engpässe bei der Produktion und Zulieferung von Switch-Konsolen entschuldigt. Das Unternehmen versichert, dass es in Hochtouren an diesem Manko arbeitet und verspricht bereits diesen Monat eine vermehrte Zulieferung. Auch mehr Lieferungen des „Splatoon 2“-Sets sollen im Juli und August folgen.

Splatoon2SwitchHauptbild

Komponenten für die Switch fehlen

Da Nintendo in dieser Mitteilung aber ausdrücklich über den japanischen Markt spricht, bleibt abzuwarten, in welchem Ausmaß auch die weltweite Versorgung von diesem Vorhaben profitieren wird. Branchenexperte Daniel Ahmad prophezeit Düsteres und schreibt auf Twitter:

Verschiedene Komponenten, die bei der Produktion der Switch benötigt werden, sind nämlich auch bei Apple und anderen Smartphone-Herstellern heiß begehrt. So verläuft die Produktion der Switch wegen der zu starken Nachfrage bestimmter Bauteile teilweise verzögert.

Das neue Update für die Switch bringt eine spielerische Funktion mit sich

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Nintendo Switch zusammen spielen: Die 14 besten Koop- und Multiplayer-Spiele.

PS4 überholt Switch im US-Verkauf

Die mangelhafte Zulieferung ist sicherlich auch ein Faktor dafür, dass die PlayStation 4 die Nintendo-Konsole mit ihren Verkaufszahlen auf dem US-Markt vom ersten Platz gestoßen hat. Die PS4 war im Mai die meistgekaufte Konsole der Vereinigten Staaten und beendete damit den kurzen Lauf der Switch, die in den ersten beiden Monaten nach ihrer Veröffentlichung die Nr. 1 auf dem Markt war.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung