Nintendo Switch: Details zur Smartphone-App enthüllt

Luis Kümmeler

Nintendo hat frische Details zur Smartphone-Anwendung der kommenden Konsole Nintendo Switch veröffentlicht, die als Begleit-App dem gemeinsamen Mehrspielerspaß dienen soll. Über die Anwendung sollen sich Spieler etwa zu gemeinsamen Partien verabreden, miteinander chatten oder sich generell über bereits bestehende soziale Netzwerke miteinander verbinden dürfen.

Nintendo Switch - Das ist seit der Ankündigung alles passiert.

Seit Nintendo vor gut einem Monat endlich seine neue Konsole Nintendo Switch im Detail vorgestellt hat, ist auch bekannt, dass das Unternehmen für die kommunikative Vernetzung von Spielern auf eine separate Smartphone-App setzen möchte. Statt dies wie die Konkurrenten Microsoft und Sony direkt über die Konsole zu regeln, sollen sich Spieler über die Begleit-App zu gemeinsamen Partien verabreden und chatten dürfen. Wie Eurogamer berichtet, ist Nintendo im Rahmen einer Pressemitteilung nun etwas genauer auf die kommende Smartphone-App eingegangen.

Splatoon 2: Nintendo kündigt Open Beta für März an

Etwa im Fall des neuen Mehrspielertitels Splatoon 2 soll es Spielern so zum Beispiel möglich sein, sich mit all denjenigen Spielern zu einer Runde farbenfroher Multiplayer-Action zu verabreden, die sie in der Freundesliste haben, oder mit denen sie über soziale Netzwerke verbunden sind. Mit diesen Spielern soll dann auch per Voice-Chat kommuniziert werden, und im Modus „Privater Kampf“ Teams gebildet werden dürfen. Ist dies geschehen, wird im Anschluss nur noch innerhalb der Teams kommuniziert – und all das über Smartphones beziehungsweise Tablets.

Jetzt Nintendo Switch online vorbestellen! *

 

Nintendo Switch erscheint voraussichtlich am 3. März 2017, simultan unter anderem mit dem Starttitel The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Wie gut das neue Multiplayer-System von Nintendo funktioniert, darf voraussichtlich vom 24. bis 26. März getestet werden, wenn der Entwickler eine offene Beta-Phase für Splatoon 2 veranstalten will.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung