Nintendo bietet erfahrenen Hackern ganz offiziell hohe Geldbelohnungen von bis zu 20.000 US-Dollar, wenn es ihnen gelingt, Sicherheitslücken des noch recht frischen Systems Nintendo Switch aufzudecken. In erster Linie geht es dem japanischen Traditionskonzern offenbar darum, seine Konsole vor Software-Piraten und anderen Übeltätern zu schützen.

 

Nintendo Switch

Facts 
Nintendo Switch
Nintendo Switch - Alles zur Konsole

Gerade einmal etwas über einen Monat ist die neue Konsole Nintendo Switch inzwischen auf dem Markt, und der Konsolenstart hat sich als äußerst erfolgreich herausgestellt. Damit Spieler rund um den Globus auch in Zukunft Nintendos Geräte und Spiele kaufen, ist dem Unternehmen jetzt natürlich sehr daran gelegen, etwaige Sicherheitslücken in seinem System aufzuspüren und zu schließen. Und genau dafür greift der Konzern tief in die Tasche: Zwischen 100 und 20.000 US-Dollar bietet Nintendo erfahrenen Hackern auf der Webseite Hacker One für das Finden potenzieller Lecks.

Square Enix plant mehr Fokus auf Nintendo Switch als auf Xbox Scorpio

Wie hoch genau die Belohnung dabei ausfällt, hängt von der Art des Fundes ab. Konkret geht es Nintendo aber darum, Sicherheitslücken aufzuspüren, die Software-Piraterie, Cheats oder andere unerwünschte Nebenfaktoren begünstigen könnten. Damit nicht jeder auf die Idee kommt, jetzt munter Angriffe auf Nintendo Switch zu unternehmen, und dafür auch noch eine Belohnung zu erwarten, unterliegt die Aktion strengen Regeln, die in der umfangreichen Ausschreibung auf besagter Webseite nachgelesen werden können.

Nintendo Switch online bestellen!

Quasi auf sein eigenes Produkt ein Kopfgeld auszustellen, ist heutzutage keine ungewöhnliche Praxis: Schon im Fall des Nintendo 3DS hatte das japanische Unternehmen auf erfahrene Hacker für das Aufspüren von Sicherheitslücken gesetzt. Und im Fall von Nintendo Switch hat dieses Vorgehen offenbar auch schon gefruchtet: Drei Hacker sollen für ihre Funde bereits entlohnt worden sein – in welche Höhe, ist allerdings unbekannt.