Nintendo Switch: Hinter dem PC-Emulator stecken Betrüger

Sandro Kipar 1

Das Angebot scheint verlockend: Mit einem sogenannten Emulator die Exklusivtitel für die Nintendo Switch auf dem PC spielen. Doch wer darauf hofft sollte vorsichtig sein: Hinter Angeboten, die gerade im Internet kursieren, stecken Betrüger.

Nintendo Switch im Rückblick.

Schon in der Vergangenheit konnten die Konsolen aus dem Hause Nintendo mithilfe von Emulatoren auf den heimischen Rechnern simuliert werden. Aktuell arbeiten Hobby-Entwickler beispielsweise an einem Emulator für die Wii U, um so The Legend of Zelda: Breath of the Wild am PC spielen zu können. Das erste Video zeigt jedoch, dass dies technisch eine enorme Herausforderung ist. Auch die Rechtslage in diesem Bereich ist alles andere als eindeutig, da so nicht genehmigte Kopien des Spiels entstehen. Für die neueste Nintendo Konsole sind schon jetzt, zwei Wochen nach Release, vermeintliche Emulatoren im Internet zu finden. Doch die Website Heise warnt ausdrücklich: Hierbei handelt es sich um Betrüger.

Die Masche ist simpel: Auf entsprechenden Websites wird ein Emulator für die Switch zum Download scheinbar kostenlos angeboten. Nach der Bestätigung wird man dazu aufgefordert, sich als Mensch zu verifizieren. Das ist nichts ungewöhnliches. Oftmals sind dies kleine Bilderrätsel oder einfache Matheaufgaben. In diesem Fall soll jedoch ein Smartphone-Abo für fast fünf Euro abgeschlossen werden. Wer sich nun denkt „Immer noch günstiger als die Konsole!“ wird dennoch enttäuscht: Laut Heise.de kann nach Abschluss des Abos keine Anwendung, sondern lediglich wertlose Textdateien heruntergeladen werden.

switch-emu-7f523c149481f2ea

Quelle: heise.de

Nicht nur Betrüger wollen sich so an dem Hype um die neue Konsole bereichern: Auch Drittanbieter haben Geld gewittert. Nachdem die Switch in vielen Shops ausverkauft war tauchten Angebote mit horrenden Preisen auf Amazon und Ebay auf.

Die Nintendo Switch ist seit ihrem Release am 3. März 2017 auf dem Vormarsch. Der Hybrid aus Heimkonsole und Handheld verspricht, dass der Spieler bequem zwischen beidem hin und her wechseln kann. Schon jetzt ist die Switch erfolgreicher als ihr Vorgänger, die Wii U.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung